Die Ergebnisse der 5. Ski-WM der Gastronomie worldsoffood.de
  • 23. April 2013
  • Redaktion

Die Ergebnisse der 5. Ski-WM der Gastronomie

Am 17. und 18. April 2013 traf sich die Branche zur 5. Ski-WM der Gastronomie in Ischgl. Veranstaltet von Champagne Laurent-Perrier und Ischgl kämpften Hoteliers, Köche, Barkeeper, Sommeliers und Co. um den begehrten WM-Titel. Sportliches Highlight war der Sieg von Christian Hainz vom Hotel Alte Goste in Olang, Südtirol mit Laufbestzeit in der Königsklasse der Hoteliers. Das Renntraining für alle Teilnehmer übernahm Ex-Weltcupsieger Marc Girardelli.

Die Ski-WM der Gastronomie in Ischgl versteht sich als internationales und sportliches Kommunikationsforum der Gastronomie und Hotellerie. Die diesjährige fünfte Auflage der Veranstaltung war wiederrum ein voller Erfolg. An dem weltweit einzigartigen Rennen nahmen 260 Teilnehmer aus neun Nationen teil. So kamen die Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Schweden, Dänemark, Schottland, Australien und Kenia. Die Konkurrenz war groß, die Unterstützung prominent und die Stimmung ausgelassen.

An zwei Wettbewerbstagen traten die Teilnehmer-Teams in den Kategorien „Hoteliers, Gastronomen, Köche und Gäste“ (17.4.) sowie „Sommeliers, Barkeeper, Kellner, Winzer und Zulieferer“ (18.4.) in jeweils zwei Durchgängen im Riesentorlauf gegeneinander an. Das Rennen auf der Idalp eröffnete an beiden Tagen Weltmeister und Weltcupsieger Marc Girardelli, einer der erfolgreichsten Skifahrer aller Zeiten.

Zwei Tage Rennfieber

Es wurde fast olympisch, als Hotelier Christian Hainz (Gasthof Alte Goste, Olang, Südtirol-Italien) seine Konkurrenten, den vierfachen Weltmeister Peter Eder (Alte Post, Fieberbrunn, Österreich) sowie Roland Salner (Alp Vita Piz Tasna, Ischgl, Österreich), mit der Tagesbestzeit verdient in die Schranken verwies. Bei den Frauen holte sich Köchin Miriam Bodmayer von den Gletscherbahnen Kaprun in zwei rasanten Durchgängen den begehrten Pokal. Die besten Deutschen in der Gesamtwertung waren - jeweils mit Platz Zwei - Gastronom Wolfgang Bartels (Gasthof Wörndlhof, Ramsau) und Gastronomin Gabi Vögele (Schanzer Rutschn, Ingolstadt).

Auch am 18. April gab es einen deutlichen Sieg in der Klasse „Sommeliers, Barkeeper, Kellner und Winzer“ zu verzeichnen: Der Pokal mit den Tagesbestzeiten in der Gesamtwertung am zweiten Tag der Veranstaltung ging nach Ischgl. Caroline Pircher (Hotel Stefanie, Ischgl Österreich) und Sandro Kleinhans (Hotel Kristall) siegten in der Kategorie Kellner. Im Teamwettbewerb gewann am ersten Wettkampftag das österreichische „Power-Team“ um Peter Eder von der Alten Post in Fieberbrunn und am zweiten Tag das „Kuhstall Racing Team“ vom Sporthotel Silvretta, Ischgl ebenfalls Österreich.

Neben Top-Schneebedingungen, hervorragenden Pistenverhältnissen und traumhaftem Wetter, umrahmte das kulinarische Rahmenprogramm mit Weinverkostungen, Showdarbietungen der Barkeeper und kulinarischen Highlights auf der 2.300 Meter hoch gelegenen Eventbühne auf Idalpe die Veranstaltung. Kein Wunder, dass Organisator Thomas Schreiner, von Champagne Laurent-Perrier zusammen mit Andreas Steibl vom Tourismusverband Ischgl ein überaus positives Fazit ziehen konnte. Waren doch im 5. Jahr der Veranstaltung mehr als 1.000 Starter bei der Ski-WM der Gastronomie zu verzeichnen.

Weitere Informationen zur Ski-WM der Gastronomie gibt es unter www.ski-wm-der-gastronomie.de und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.ischgl.com.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner