Auch in Deutschland Pferdefleisch im Regal? www.thinkstock.de
  • 11. Februar 2013
  • Tanja Maruschke

Auch in Deutschland Pferdefleisch im Regal?

Im Zuge des Skandals um Pferdefleisch in britischen Tiefkühl-Gerichten hat Kaiser's Tengelmann seine A&P-Tiefkühllasagne in Deutschland aus dem Verkauf genommen.

Obwohl bis jetzt noch kein Nachweis vorliegt, dass Pferdefleisch verarbeitet wurde, erfolgte dieser Schritt, einer Sprecherin zufolge, aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes. Die Aktion zeigt jedoch, dass die jüngsten Funde von Pferdefleisch in Großbritannien durchaus auch Deutschland betreffen könnten.

Die britische Behörde für Lebensmittelsicherheit FSA hatte vergangene Woche in Lasagne-Produkten des Tiefkühlkost-Konzerns Findus einen Pferdefleischanteil von bis zu einhundert Prozent nachgewiesen. Auch in zwei  Fertiggerichten, die von der Aldi-Kette in Großbritannien vertrieben werden, wurde Pferdefleisch gefunden. Die Fertigmahlzeiten sollen vom französischen Unternehmen Comigel stammen. Das beliefert auch Deutschland.

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner betont, dass die Kontrollen in Deutschland bereits im Januar verschärft wurden, nachdem zu Beginn des Jahres erstmals Pferdefleisch in tiefgekühlten Hamburgern in Großbritannien und Irland aufgetaucht war.

Bislang gibt es noch keine Anzeichen dafür, dass falsch gekennzeichnete Produkte mit Pferdefleisch auf den deutschen Markt gekommen sind. Genaueres werden nun die Untersuchungen ergeben, die derzeit vorgenommen werden.


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner