Donauwaller mit Schmorgurken von Sarah Wiener worldsoffood.de
Essen und Trinken

Donauwaller mit Schmorgurken von Sarah Wiener

Das zweite Gericht der Kochsession mit Sarah Wiener im Kochraum von Neff: Donauwaller mit Schmorgurken. Wir wünschen guten Appetit!

Rezept: Donauwaller mit Schmorgurken

Zutaten:
4 Wallerfilets mit Haut (je 200 – 250 g;
ersatzweise Zanderfilets)
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
1 TL Kümmelsamen
Saft von 1 Bio-Zitrone
500 g Schmorgurken (Gartengurken oder Salatgurken)
1 Schalotte
4 EL Butter

donauwallerZubereitung:
Die Wallerfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz, weißem Pfeffer, im Mörser zerstoßenem Kümmel und Zitronensaft würzen.

Die Gurken schälen, je nach Größe längs halbieren oder vierteln und die Kerne herauskratzen. Die Gurken in 1 cm dicke Stücke schneiden. Die Schalotte schälen und fein hacken. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotte darin anbraten. Die Gurkenstücke dazugeben und kurz andünsten. Mit der Gemüsesuppe aufgießen und die Zitronenschale zugeben. Die Gurken etwa 5 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze garen.

In einer großen Pfanne die übrigen 3 EL Butter erhitzen. Die Fischfilets auf der Hautseite jeweils einmal einschneiden und in Mehl wenden. Filets bei mittlerer Hitze auf der Hautseite in der Butter kross braten – das dauert je nach Dicke 4-5 Minuten. Filets wenden und auf der zweiten Seite 1-2 Minuten braten.

Die Zitronenschale aus dem Gurkengemüse entfernen. Den Sauerrahm mit dem Obers verrühren und die Schmorgurken damit verfeinern. Mit Salz, Pfeffer und Dill würzen und mit dem Fischfilet anrichten.

Guten Appetit!

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team