Hüttengourmet - Milchferkel mit Semmelkren und Steinpilzen Maria Poursaiadi
Essen und Trinken

Hüttengourmet - Milchferkel mit Semmelkren und Steinpilzen

worlds of food präsentiert leckere Schmankerl aus den Alpen. Sternekoch Franz Fuiko macht den Anfang. Hier gibt's sein Rezept "Michferkel mit Semmelkren und Steinpilzen. Und warum gerade dieses Rezept, Franz? "Weil alle Zutaten aus der Region stammen. Milchferkel (als Braten) hat in Österreich Tradition und Semmelkren kenne ich schon aus der Kindheit und die Steinpilze wachsen auch bei uns. Das alles passt einfach hervorragend zusammen", erläutert der Sternekoch.

Milchferkel mit Semmelkren und Steinpilzen - das Rezept

Zutaten für 10 Personen:

Milchferkel
1 St. Milchferkelroulade, ca. 2,2 kg
Mirepoix* (200 g Karotten, 100 g gelbe Rüben, 100 g Knollensellerie)
1 St. Zwiebel
4 St. Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
Salz, Pfeffer

Semmelkren (Mischung aus Semmeln und Meerrettich)
500 g Toastbrot, würfelig schneiden
0,5 l Rindsuppe
0,25 l Schlagsahne
Ca. 100 g Kren* (frisch) – nach Belieben
Salz, Pfeffer, Muskat
Steinpilze
frische Steinpilze
Salz
Olivenöl
etwas Butter
frische Petersilie

Zubereitung:

1. Die Milchferkelroulade bei 200 Grad ca. eine Stunde im Rohr mit dem Mirepoix, in Würfel geschnittene Zwiebeln und Knoblauchzehen braten. Zwischendurch die Kräuterzweige (Rosmarin, Thymian) dazugeben und das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Aus dem Bratenrückstand eine Sauce herstellen (mit Mehl stauben und mit Rindsuppe ablöschen).

3. Das würfelig geschnittene Toastbrot in Rindsuppe und Schlagsahne zu einer cremigen Masse kochen, nach Belieben mit frischem Kren würzen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

4. Frische Steinpilze in Olivenöl mit etwas Butter anbraten, mit Salz und frischer Petersilie würzen.

5. Anrichten: Die Milchferkelroulade mit dem Semmelkren und den gebratenen Steinpilzen auf einem Teller anrichten und mit der Sauce servieren.

Guten Appetit!

*Hier noch einige Begriffe die eventuell erklärungsbedürftig sein könnten:

Mirepoix:
Eine Röstgemüse-Mischung, die gewöhnlich aus geschnittenen Möhren, Sellerie, Lauch und Zwiebeln besteht. Sie dient als Grundlage für viele Saucen zu Fleischgerichten. Der Herzog von Mirepoix (1699–1757) gab diesem Gemüse den Namen.

Kren:
Kren (österreichisch, süddeutsch) bedeutet Meerrettich.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team