Big Kahuna Burger - Das Pulp Fiction Rezept Derk Hoberg
Kultfilm mit besonderem Burger

Big Kahuna Burger - Das Pulp Fiction Rezept

Wir haben uns am Big Kahuna Burger aus Pulp Fiction versucht. Mit karamellisierter Ananas und asiatisch gewürzten Zwiebeln sollte das Rezept dem hawaiianischen Burger aus Tarantinos Kultfilm recht nahe kommen. „Das ist ein wirklich guter Burger“, der hervorragend in unsere Burgersammlung passt.
Big Kahuna Burger ist eine fiktive Burger-Kette, die in mehreren von Quentin Tarantinos Filmen zur Sprache kommt. Der US-Regisseur, dessen Handschrift Filmklassiker wie Kill Bill, Reservoir Dogs, Inglorious Basterds und eben auch Pulp Fiction tragen, erschuf mit der hawaiianischen Fast Food-Kette einen echten Food-Kult. Nicht nur sein ebenfalls filmschaffender Kumpel Robert Rodriguez griff die Big Kahuna Burger in „From Dusk Till Dawn“ auf, auch echte Burger-Läden bieten häufig eine eigene Version des filmischen Fast Foods aus Hawaii an.

big kahuna burger tarantino

In Pulp Fiction nimmt der Big Kahuna Burger eine tragende Rolle in der legendären Frühstückszene mit Vincent Vega (John Travolta) und Jules Winnfield (Samuel L. Jackson) zu Beginn des Streifens ein. Nachdem Jules schon so einiges über die hawaiianischen Burger gehört, selbst aber noch nie einen probiert hat, beißt in den saftigen Burger und spült den offensichtlich wohlschmeckenden Happen mit einem ordentlichen Schluck Limonade herunter und kommentiert mit einem wohligem Raunzen: „Das ist ein wirklich guter Burger“.

Zutaten

Burger Brötchen (ohne Sesam)
Burger Patties (zum Rezept)
Cheddar Käse
Eisbergsalat
Ananas (Stücke oder Scheiben)
Tomaten
1 Zwiebel
Teriyaki Sauce
Ketchup
2 TL Zucker

Zubereitung

Zunächst die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in etwas Butter glasig dünsten. Währenddessen einen TL Zucker hinzugeben und sobald die Zwiebelringe bräunlich werden mit 1 bis 2 EL Teriyaki Sauce ablöschen und kurz einkochen lassen.
In der Zwischenzeit die Tomaten in etwa einen halben Zentimeter dünne Scheiben schneiden und beiseite stellen.

Die Ananas fein würfeln und kurz in etwas Butter andünsten, mit einem TL Zucker würzen und herausnehmen. (Wir haben uns hier für die gewürfelte Variante entschieden, natürlich könnt ihr auch eine dünne Ananasscheibe kurz in der Pfanne mit etwas Zucker karamellisieren und den Burger später damit belegen.)

In der gleichen Pfanne nun die Burger Buns auf der Innenseite leicht antoasten.

Anschließend die Burger Patties auf beiden Seiten wie gewünscht anbraten. Dabei mit Salz und frischem Pfeffer würzen und nach dem Wenden mit jeweils einer Käsescheibe belegen und diesen zart schmelzen lassen.

big kahuna burger pulp fiction

Die untere Hälfte der Burger Buns zunächst mit einer guten Portion Ananas oder der Ananasscheibe belegen. Darauf landet das Burger Pattie mit dem Käse. Obendrauf kommen Ketchup und ein EL der Teriyaki-Zwiebeln und darauf wiederum eine Tomatenscheibe, die mit ihrer Säure den Gegenpol zur süßen Ananas bildet. Die obere Hälfte des Brötchens auf den Burger setzen und fertig ist der Big Kahuna Burger!

Guten Appetit!
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?