Rezept: Maniok Pommes www.thinkstockphotos.de
Pommes mal anders

Rezept: Maniok Pommes

Die Maniok (Yuca) ist in Südamerika als Beilage ohnehin sehr beliebt – als „Yuca frita“ umso mehr. Kein Wunder, erinnern die frittierten Maniok-Stäbchen doch ungemein an Pommes Frites. Unser Rezept für die Maniok-Fritten.

Zutaten für die Maniok Pommes (für 4-6 Personen als Beilage)

     1 kg frische oder gefrorene Maniok (Yuca)
     Pflanzenöl zum Frittieren
     ½ EL Salz

Zubereitung

Zunächst die Maniok schälen und in einem Topf mit Wasser für 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen bis sie weich ist.

Anschließend herausnehmen, abtrocknen und in breite Pommes-Streifen schneiden.

Ausreichend Pflanzenöl in einen Topf geben und zum Frittieren erhitzen. Sobald das Öl heiß genug ist, nach und nach (damit die Hitze nicht verloren geht) die Maniok-Stäbchen hineingeben und goldbraun und knusprig frittieren. Das dauert etwa 5 bis 8 Minuten.

Sobald die Maniok-Pommes knusprig sind, müssen sie aus dem Fett herausgenommen werden und auf Küchenpapier abtropfen.

Zum Schluss noch mit etwas Salz bestreuen und servieren.

(Alternativ können die gegarten und geschnittenen Maniok-Stäbchen auch in Öl gewendet und für 20 bis 25 Minuten im 200° Celsius heißen Backofen gegart werden. Anschließend noch mit Salz bestreuen)

Guten Appetit!

Noch ein Maniok-Rezept: Pan de Yuca

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?