Rezept: Kaiserschmarren Naturparkregion Lechtal-Reutte
Winterzauber in Tirol

Rezept: Kaiserschmarren

Der Kaiserschmarren soll eine der Leibspeisen des Kaisers Franz Joseph I. gewesen sein. Ob das stimmt, wissen wir nicht. Dafür liefern wir Ihnen aber das passende Rezept für die wohl bekannteste Süßspeise der österreichischen Küche.

Zutaten (3 Portionen):

400 g Mehl
5 Eier
Prise Salz
1 Esslöffel Zucker je nach Geschmack
Ca. 200 ml Milch
Wasser nach Gefühl

Zubereitung:

Alles verrühren und den Teig ca. 5 Minuten reifen lassen.

Eine große Stahlpfanne sehr heiß werden lassen und reichlich Pflanzenöl erhitzen.

Die Teigmasse langsam in das heiße Öl geben und so lange zugedeckt backen, bis die Unterseite schön hellbraun gebacken ist.

Dann die Teigmasse in der Pfanne vierteln, die Viertel umdrehen und wieder solange backen, bis die Unterseite hellbraun ist.

Wenn es soweit ist, beginnt man den Schmarren zu zerrupfen und mit ein wenig Zucker zu bestreuen. Der Zucker karamellisiert dann beim Wenden des Schmarrens und verleiht ihm die endgültige schöne knackig braune Farbe.

Zum Anrichten mit Puderzucker bestreuen und mit leckerem Apfelmus genießen.

Guten Appetit!

Das Rezept stammt aus einer der Wander-Hütten der Naturparkregion Lechtal/Reutte, die an der Aktion Winterzauber in Tirol teilnehmen.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team