Rezept: Besoffener  Hahn mpeyer Communication
Hühnchen auf der Bierdose

Rezept: Besoffener  Hahn

Das perfekte Gericht für Grillpartys und laue Sommerabende, mit jeder Menge saftigem Fleisch und einem Extraschuss Bier. Unserer Abwandlung vom klassischen Bierhuhn verleihen Sternanis und Kardamomkapseln eine exotische Note. Orangen- und Zitrusschalen sorgen für ein fruchtiges Aroma, Curry- und Chilipulver machen unseren besoffenen Hahn besonders scharf. Das Rezept: Bierhuhn mit Astra und würziger Marinade.

Rezept BierhuhnZutaten für einen besoffenen Hahn

1 Freiland Hahn, ca. 1,5 Kilo
1 Dose Astra (0,5 l)
1 Bio-Zitrone
1 Bio-Orange
2 Sternanis
Grüner Kardamom
5 Kapseln

für die Marinade
1 weiße Zwiebel
2 EL Tomatenketchup (am besten Bio)
1 EL Paprikapulver
1 TL Currypulver
1 EL Zucker
2 EL Balsamicoessig
1 EL Meersalz
5 EL Olivenöl
gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden. Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel vermischen und den Hahn von innen und außen marinieren.

Tipp: Für den bestmöglichen Geschmack den Hahn schon einen Tag zuvor marinieren und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Den Hahn eine Stunde bevor es losgehen soll aus dem Kühlschrank holen. Astra Dose öffnen und erst mal einen kräftigen Schluck trinken! Die Zitrone und die Orange waschen und schälen. Danach die Schalen zusammen mit dem Sternanis und den Kardamomkapseln in die Dose geben.

Anschließend den Hahn darauf setzen und 1,5 Stunden bei 130 Grad im vorgeheizten Ofen garen. Die letzten zehn Minuten die Temperatur auf 180 Grad erhöhen, damit die Haut schön knusprig wird.

1 Buchcover Kiezkueche St Pauli 72dpiDanach den Hahn kurz abkühlen lassen und heiß servieren.

Guten Appetit!

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch „Kiezküche“, welches wir hier vorstellen.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team