Rezept: Zwiebelkuchen thinkstock
Zwiebelkuchen mit Hefeteig

Rezept: Zwiebelkuchen

Für Nicht-Kenner mag Zwiebelkuchen eher etwas befremdlich klingen: Ein Kuchen voller Zwiebeln? Aber ja! Für Kenner ist Zwiebelkuchen ein toller herzhafter Kuchen, der mit feinem Speck noch würziger gemacht wird. Das Rezept für Zwiebelkuchen mit Hefeteig.

Der Zwiebelkuchen stammt aus Süddeutschland und Frankreich und ist besonders zur Traubenernte, wenn es den ersten jungen Wein gibt, ein beliebtes Gericht. Traditionell wird er mit einem Hefeteig gebacken. Zwiebelkuchen Rezepte mit Mürbeteig gibt es aber genauso – wir haben sie beide.

Zutaten für den Zwiebelkuchen mit Hefeteig

Für den Hefeteig

- 500 g Mehl
- 300 ml lauwarme Milch
- ½ Würfel frische Hefe
- 60 g weiche Butter
- ½ Esslöffel Salz
- 1 Prise Zucker

Für den Belag

- 1 kg Zwiebeln
- 150 g Speckwürfel
- 200 ml Sauerrahm
- 1 EL Mehl
- 4 Eier
- Salz, Pfeffer
- Muskat
- Kümmel

Zubereitung Zwiebelkuchen

Der Hefeteig:

Einen Vorteig herstellen: Die frische Hefe in einer ausreichend großen Schüssel zerbröseln und mit einem Teil der lauwarmen Milch angießen. Mit einer Prise Zucker und etwas Mehl glattrühren, sodass eine zähflüssige Konsistenz entsteht. Mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen: Der Vorteig ist fertig gegangen, wenn sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Vorteig dann zu dem Rest des Mehls geben, das Salz und den Rest der Milch hinzugeben und gut durchkneten. Dann erst die Butter hinzugeben, gut durchkneten und nochmal etwa 30 Minuten gehen lassen.

Der Belag:

Während der Hefeteig geht die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. In einer großen Pfanne die Speckwürfel in etwas Öl anbraten, dann die Zwiebeln hinzugeben und glasig dünsten. Die Zwiebeln einem Esslöffel Mehl bestäuben umrühren und vom Herd nehmen. Verquirlte Eier und den Sauerrahm unter die abgekühlte Zwiebelmasse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den Hefeteig auf einem gefetteten Backblech auslegen und einen Rand hochziehen. Die Füllung darauf geben und gleichmäßig verteilen. Zum Schluss noch mit etwas Kümmel bestreuen und mit ein paar Butterflocken abschließen.
Den Zwiebelkuchen auf mittlerer Schiene bei 200°C etwa 35-45 Minuten backen. Warm servieren – am besten mit jungem Wein oder Federweißer.

Guten Appetit bei diesem traditionellen Zwiebelkuchen!

Tipp: Zwiebelkuchen wird traditionell warm serviert. Am darauffolgenden Tag für einige Sekunden in der Mikrowelle aufgewärmt schmeckt der Zwiebelkuchen wieder wie frisch aus dem Ofen.

Hier geht es zu unserem Rezept für Zwiebelkuchen mit Mürbeteig.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team