Rezept: Schokobrötchen aus Schoko-Osterhasen Zu gut für die Tonne!
Reste-Rezept - Schoko-Hasen verwerten

Rezept: Schokobrötchen aus Schoko-Osterhasen

Hefebrötchen durchzogen mit zartschmelzenden Schokoladenstücken waren die Stars der Aktion „Zu gut für die Tonne! – Schokohasen werden Schokobrötchen“. Die Idee dahinter ist so einfach wie kreativ und rettet nicht zuletzt Lebensmittel: Schokoladen-Osterhasen, die zum Osterfest nicht verzehrt wurden, passen zwar optisch nicht mehr in die Jahreszeit, doch lassen sie sich leicht in leckere Backzutaten umwandeln.

Zutaten:

500 g Weizenmehl (Typ 550)
50 g Zucker
50 g Butter
1 Ei
150 ml Wasser
1 TL Salz
je 1 Spritzer Zitronen- und Vanillearoma
25 g Frischhefe
100 ml gekühlte Milch
200 g Schoko-Osterhasen (je nach Größe 1 bis 2 Stück)
etwas Butter und Zucker zum Bestreichen und Bestreuen

Zubereitung der Schokobrötchen

Zunächst die Schoko-Osterhasen zerkleinern. Die anderen Zutaten in einer Schüssel vermengen und etwa 10 Minuten intensiv kneten, erst zum Schluss die zerkleinerten Schoko-Osterhasen unterkneten.

Den Teig 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Dann zu eigroßen Kugeln formen. Diese nochmals wenige Minuten ruhen lassen, danach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und in den 30 °C warmen Ofen stellen.

Während des nun folgenden Gärens mehrmals mit Wasser bestreichen und so für viel Feuchtigkeit im Ofen sorgen. Sobald sich die Größe der Brötchen verdoppelt hat (nach ca. 30 Minuten), aus dem Ofen nehmen und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken.

Den Ofen auf 210 °C vorheizen. Die Brötchen mit Wasser bestreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 16 Minuten backen. Danach mit flüssiger Butter bepinseln und mit Zucker bestreuen.

Guten Appetit!

Das Rezept stammt von der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Berlin-Brandenburg

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team