Kulinarischer Jakobsweg mit Alex Clevers – Rezept: Spanferkelbraten netzathleten media
Essen und Trinken

Kulinarischer Jakobsweg mit Alex Clevers – Rezept: Spanferkelbraten

Vier Wanderrouten zu vier Berghütten und vier Sternegerichten. Das ist das Rezept mit dem der Kulinarische Jakobsweg viele Wanderfreunde in die Bergregion Paznaun-Ischgl  locken möchte. Wir stellen hier die vier Spitzenköche vor, die die Rezepte für die leckeren Hüttengerichte kreiert haben. Natürlich mitsamt Rezept. Diesmal: Der belgische Sternekoch Alex Clevers und sein Spanferkelbraten.

Alex Clevers könnte man als Meister des Crossovers bezeichnen, denn er verbindet die klassische  Küche unter Verwendung von Omas Rezepten mit der Moderne. Er lernte im „Restaurant ´t Klaoske" in Maastricht sowie dem „Kasteel Wittem" in Gulpen-Wittem.

Den Feinschliff holte er sich anschließend im renommierten „Chateau Neercanne" in Maastricht und konnte darauffolgend die Position des Chefkochs im Restaurant „De Barrier" in Houthalen einnehmen - seinem ersten kulinarischen Großprojekt in Belgien. 1999 eröffnete Alex Clevers sein Restaurant „Vivendum" in Dilsen-Stokkem und nach nur zwei Jahren erhielt er seinen ersten Michelin-Stern, den er bis heute halten konnte.

Das Gericht von Alex Clevers kann man zwischen dem 9. Juli und dem 17. September im Rahmen des Kulinarischen Jakobswegs auf der Niederelbe-Hütte bei Kappl in Paznaun-Ischgl genießen. Als kleinen Einblick und natürlich zum Nachkochen präsentieren wir hier das Rezept:

Rezept: Spanferkelbrat’l mit kandierter Zitrone, Tomaten, Kapern undGemüse, in einer Sauce aus Starkenberger Bier und Bergkräutern

gericht_cleversZutaten (für ca. 4‐6 Personen)
1 Stück Spanferkelroulade ca. 1 kg
¾ Liter Starkenberger Bier
1 in Salz kandierte Zitrone
1 Liter Kalbsjus
500g kleine Kartoffeln
5 Tomaten (geviertelt, ohne Fruchtfleisch, kandiert in Olivenöl und Knoblauch)
1 EL große Kapern
½ Bund Karotten
1 Bund Lauchzwiebeln
100 ml Apfelsaft
Rosmarin
Wilder Thymian
Lorbeer
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die geviertelten Tomaten mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und im Backofen bei 120 Grad ca. 2 Stunden trocknen lassen. Die Spanferkelroulade mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Danach das Bier, den Kalbsfond und den Apfelsaft über das Spanferkel gießen, die Kräuter beigeben und in aller Ruhe schmoren lassen. Nach Ende der Schmorzeit das Spanferkel aus der Pfanne nehmen und die Sauce reduzieren. Lauchzwiebeln, Kapern und die kandierte Zitrone fein (Julienne) schneiden und zur Sauce geben. Karotten und Kartoffel in große Brunoise Stücke schneiden, anschließend in Salzwasser kochen und hinzufügen. Die Tomaten kommen abschließend à la minute dazu. Das Fleisch vor dem Anrichten noch einmal zum Erwärmen in die Sauce legen und dann mit dem Gemüse und der Sauce anrichten und mit wildem Thymian garnieren.  Mehr Informationen über die Niederelbehütte und dem Wanderweg dorthin bekommt Ihr unter:
www.kulinarischerjakobsweg.paznaun-ischgl.com

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team