Veganes Rezept: Rührei ohne Ei Sandra Gärtner - FoodFotografin.de
Veganes Rührei

Veganes Rezept: Rührei ohne Ei

Das Rezept Veganes Tofu-Rührei mit "Speckstreifen" stammt von Spitzenkoch Björn Moschinski. Der Vegtarierbund Deutschland klärt derzeit in seiner Initiative „Backen ohne Ei“ über Alternativen für die Osterküche auf. Dort findet man auch den Rezeptvorschlag für dieses Rührei ohne Ei.

Zutaten (für 2-3 Personen)
    1 Zwiebel
    100 g Räuchertofu
    10 ml Raps-Öl
    200 g Tofu natur
    1 Prise Kurkuma
    100 g Seidentofu
    Salz und Pfeffer
    50 g Schnittlauch

Zubereitung des Rühreis ohne Ei

Zwiebel in Würfel und Räuchertofu in feine Streifen schneiden und in einer heißen Pfanne mit Öl leicht anbräunen.

Tofu natur mit einer Gabel in feine Stücke zerdrücken und mit Kurkuma und Salz vermengen.

Die Mischung in die Pfanne geben und anbraten bis der Tofu leicht braun wird.

Seidentofu in grobe Stücke schneiden und dann in der Pfanne kurz mit anbraten.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und unter das fertige Tofu-Rührei mischen.

Tipp: Der Räuchertofu, der einen deftigen Geschmack zaubert, sowie der Seidentofu, der das Tofu-Rührei schön saftig macht, können weggelassen werden, wenn diese nicht zur Hand sind.

Der Umgang mit Kurkuma sollte sehr vorsichtig erfolgen, da zu viel Kurkuma das Tofu-Rührei ungenießbar macht und hauptsächlich zur Gelbfärbung verwendet wird.
Tofu-Rührei ist eine wunderbare Bereicherung für jedes gesunde Frühstück. Zusammen mit Bratkartoffeln einfach lecker deftig.

Guten Appetit!

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team