Rezept: Bunte Nudeln selbst gemacht thinkstock
Pasta

Rezept: Bunte Nudeln selbst gemacht

Deutsche essen ganze 7,4 Kilogramm Nudeln im Jahr. Verständlich, denn die mediterrane Küche ist gesund, macht satt und besticht durch Frische und Geschmack. Selbst gemachte Nudeln können das noch toppen. Und das ist laut Rezept ganz einfach! Damit die Nudeln noch den richtigen Pepp bekommen, mache man sie einfach bunt. Passend zur bevorstehenden Frühlings- und Ostersaison! Wie man Nudeln selbst herstellt und färbt, erfahren Sie hier!

Zutaten für bunte Nudeln (4 Portionen)

Für den Teig
250 g Mehl
2-3 Eier
etwas Salz
3 TL Öl
Zum Färben
Grün: feingehackter oder pürierter Spinat
(für grün-gesprenkelte Nudeln: gehackte, gemischte Kräuter)
Orange: Tomatenpüree oder 1 Messersitze Safran
Rot: pürierte Rote Bete

Zubereitung Nudel-Teig

Das Mehl auf ein größeres Brett sieben, mittig eine Mulde hineindrücken und Eier, Öl und Salz hineingeben. Das Eier-Ölgemisch mit den Fingern von innen nach außen mit dem Mehl vermengen. Währenddessen mit einer Hand immer wieder die Mulde formen, damit die Eier nicht auslaufen können.

Den Teigkloß kneten, dabei mit dem Handballen flach drücken, zusammenlegen und wieder flach drücken, bis ein glänzender, geschmeidiger Laib entsteht (ca. 10-15 Minuten). Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben, sollte der Teig zu fest geworden sein.
Den fertigen Teig unter einer umgestülpten Schüssel 1 Stunde ruhen lassen.

Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen. (Für gefüllte Nudeln ca. 2-3 Millimeter). Mit dem Teigrädchen (Pizzaroller) in beliebige Formen schneiden.

Den Teig zum Füllen sofort weiterverarbeiten, ungefüllte Nudeln vor dem Garen kurz antrocknen lassen.

Hinweis: Zum Trocknen Küchentuch mit Mehl bestäuben und Nudeln locker darauf ausbreiten. Nudeln nach Bedarf ganz trocknen lassen, bis sie hart sind.

Zubereitung bunter Nudeln

Grüne Nudeln: Den blanchierten, kalt abgeschreckten, abgetropften Spinat gut ausdrücken, pürieren und mit Mehl, Eier, Öl und Salz vermengen. Feingehackter Spinat eignet sich eher für die Nudelmaschine.

Orange Nudeln: Tomatenpüree, gewürzt und mit Kräutern verfeinert, gibt Nudeln eine hell-rote Färbung, Safran färbt sie orange. Das Püree kühl in die Teigzutaten geben und miteinander mischen.

Rot: Für eine kräftig rote Farbe verwenden Sie Rote Bete. Diese ungeschält und je nach Größe zwischen 40 Minuten und 1,5 Stunden garen, schälen, zerkleinern und pürieren. Die Rote Bete muss gut gekühlt sein, bevor sie mit den übrigen Teigzutaten vermengt wird.

Hinweis: Da die meisten Farbzutaten Saft enthalten, muss während des Teigknetens etwas mehr Mehl hinzugefügt werden, auch die Arbeitsfläche sollte beim Ausrollen immer wieder mit Mehl bestäubt werden.

Guten Appetit!

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team