Rezept : Laugenbrezel - Brezel selber machen thinkstockphotos.de
Essen und Trinken

Rezept : Laugenbrezel - Brezel selber machen

Das Oktoberfest öffnet am 21. September die Tore und die Bierfässer. Was dabei nie fehlen darf sind Laugenbrezel – Brezn, wie der Bayer sagt. Hier das Rezept für selbstgemachte Laugenbrezel.

Zutaten (für 6 Laugenbrezeln)

500 g Mehl (Weizenmehl)
250 ml Wasser
1 Pck. Hefe
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
250 ml Natron-Lauge (4%ige NaOH Natronlauge per analysum – bekommt man in der Apotheke, beim Kauf angeben, dass sie Lebensmittelrein sein muss)
Meersalz, grobes, zum Bestreuen

Zubereitung der Laugenbrezeln

Trockenhefe in warmem Wasser auflösen, mit dem Mehl, Salz und Zucker verkneten (am besten in einer Küchenmaschine mit Knethaken). Den Teig so lange kneten, bis ein fester Klumpen entsteht und er gleichmäßig und relativ trocken ist. Ist er zu trocken, kann man mit ein wenig Wasser nachhelfen.

Aus diesem Teig nun 6 Brezeln formen. Wie das genau geht, sehen Sie unten im Video!

Nun Einmalhandschuhe anziehen und die geformten Brezeln in die Lauge tauchen und die Brezel auf ein Backblech mit Backpapier legen.  Allerdings sollte man kein normales Backpapier verwenden, da die Lauge dessen Beschichtung zerstört. Besser: Eine mehrfach verwendbare Antihaftfolie.

(Die Lauge ist im Übrigen mehrfach verwendbar, wenn man sie durch ein feines Sieb zurück in die Flasche gießt)

Nun die Brezeln noch mit einem Messer am dicken Teil einschneiden und – je nach Geschmack – mit dem grobem Meersalz bestreuen. 

Etwa 15 Min gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen und die Brezeln 20-25 Min. fertig backen.

Guten Appetit!

Mehr: Wer die Brezel erfunden hat

Medien

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team