Rezept: Geeiste Gazpacho von der Berliner Kantine NEUN thinkstockphotos.de
Essen und Trinken

Rezept: Geeiste Gazpacho von der Berliner Kantine NEUN

Bleiben Kräuter, Gemüse oder Salatblätter übrig, lassen sich daraus leckere Restegerichte zaubern. Die auf nachhaltiges Kochen spezialisierte Berliner Kantine NEUN kreiert aus Übriggebliebenem eine geeiste Gazpacho. Ein Rezept der App „Zu gut für die Tonne!“

Zutaten (für 2 Personen)

1 nicht mehr so knackige Gurke
1 Knoblauchzehe
1 Spritzer Apfelessig (funktioniert auch mit anderem Essig)
1 TL Honig
nicht mehr ganz frische Kräuter wie Basilikum oder Petersilie (auch Rucola ist möglich)
Salz
Pfeffer

Zubereitung der Gazpacho

Gurken grob klein schneiden und den Knoblauch sowie die Kräuter fein scheiden.

Alles zusammen mit dem Honig und 200 ml kaltem Wasser in einem hohen Gefäß (zum Beispiel einem Messbecher) mit einem Mixstab pürieren.

 Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer sowie dem Apfelessig abschmecken.

In den Kühlschrank stellen und kalt servieren.

Guten Appetit!

Wie Gurken, Salat und Co länger frisch bleiben

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team