Rezept: Traditioneller Apfelkuchen ELV
Essen und Trinken

Rezept: Traditioneller Apfelkuchen

Der historische Elbschloss-Pavillon wurde wiedererweckt. Mit dabei: Traditionelle Spezialitäten wie der beliebteste Apfelkuchen Hamburgs, nach einem Traditionsrezept des ELV. Das Apfelkuchenrezept zum Nachbacken.

Zutaten für ein Blech Apfelkuchen:

500 g Mehl
300 g Zucker
250 g Butter
8 Eier
1 Paket Puderzucker
1 Packung Vanille Zucker
Frische Äpfel

Für die Streusel:
500 g Zucker
500 g Mehl
250 g Butter
1 Packung Puderzucker

Zubereitung des Apfelkuchens

Mit dem Knethaken des Mixers die oberen Zutaten für den Teig ca. 15-20 Minuten gut durchkneten. Danach ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Während der Teig geht, Äpfel schälen und in dickere Scheiben schneiden. Nach dem Gehen mit den Händen den Teig noch einmal gut durcharbeiten und wieder 10 Minuten gehen lassen.

In dieser Zeit die Streusel vorbereiten. Dazu nimmt man die Streusel-Zutaten und mengt sie mit einem Mixer gut durch. Zum Schluss dann noch mit den Händen verkneten.

Nach dem Gehen den Teig (auf einem Blech) mit einer Rolle gut ausrollen. Die Apfelscheiben in den Teig stecken und gut andrücken. Jetzt die Streusel mit den Händen über den Kuchen verteilen.

Ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen. Regelmäßig kontrollieren, dass der Teig nicht dunkel wird. Eventuell die Temperatur senken. Wer mag, kann den Kuchen auch mit Sahne genießen.

Guten Appetit!

Hier geht es zu einem weiteren Apfelkuchen Rezept

Seit dem Frühjahr dieses Jahres trägt der ehemalige Elbschloss-Pavillon den Namen „ELV“, was auf Plattdeutsch Elbe bedeutet. Seit fast 100 Jahren ist das Restaurant an der Elbufer-Promenade ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. (Die Adresse: ELV, Elbuferweg 80, 22609 Hamburg)

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team