Rezept: Erdbeerknödel aus Südtirol worldsoffood.de; Bild Samuel Demez: Daniel Hütte
Essen und Trinken

Rezept: Erdbeerknödel aus Südtirol

Eine süße Knödelvariante hatte die Daniel-Hütte in Gröden auch noch für uns auf Lager: Den Erdbeerknödel, wegen dem sich seine Frau überhaupt erst in ihn verliebte, so Hüttenbetreiber Samuel Demez. Hier ist das Rezept für die Erdbeerknödel.

Zutaten für die Erdbeerknödel (für 4 Personen, 8 Knödel)

samuelSamuel Demez beim Zubereiten der Erdbeerknödel250 g Quark
60 g Butter
1 Ei
Prise Salz
125 g Mehl
8 Erdbeeren (große)
Puderzucker
Zimt
Semmelbrösel




erbeerknoedel zubereitungZubereitung der Erdbeerknödel

Für die Erdbeerknödel aus den angegebenen Zutaten einen Knödelteig zubereiten. Dazu alles gut miteinander vermengen und durchkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Diesen mit einem Nudelholz ausrollen und acht Teigstücke ausstechen, die groß genug sind, um die Erdbeeren zu ummanteln.

Anschließend die Erdbeeren mit den Teigstücken lückenlos umhüllen und sie für etwa 15 Minuten in siedendem Salzwasser ziehen lassen. Danach die Knödel herausheben und abtropfen lassen.

Semmelbrösel in zerlassener Butter schwenken. Die Brösel nicht zu dunkel werden lassen. Die Erdbeerknödel in die Pfanne hinzugeben und kurz in den Semmelbrösel schwenken.

Anschließend mit einer Zimt und Zucker-Mischung bestreuen und servieren.

Guten Appetit!

Tipp:
Frosten Sie die Erdbeeren vorher kurz an, damit sie beim Kochen nicht zu weich werden.

Servieren der Erdbeerknödel
In der Daniel-Hütte werden die Erdbeerknödel mit einer leichten Vanillesoße und einigen Beeren oder frischen Früchten serviert.

Probieren Sie auch die deftigen Knödelvarianten der Daniel-Hütte in Gröden

Südtiroler Spinatknödel

Südtiroler Speckknödel

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team