So behält Gemüse seine Farbe beim Kochen www.thinkstockphotos.de
Zucker, Natron, Essig - So bleibt das Gemüse grün

So behält Gemüse seine Farbe beim Kochen

Wer kennt das nicht: Man kauft frisches Gemüse und nach dem Kochen sieht es nicht mehr appetitlich aus – das Gemüse hat beim Garen seine schöne Farbe verloren. Hier die wichtigsten Tipps, wie das Gemüse beim Kochen grün bleibt.

Damit frisches, grünes Gemüse beim Kochen nicht seine schöne Farbe verliert, sollte man es anfangs generell ohne Deckel im Salzwasser garen. Zudem gibt es einige Zutaten, die die Farbe erhalten: Eine Prise Zucker hilft Erbsen, ihre grüne Farbe zu behalten und auch der Küchenhelfer Natron lässt Gemüsesorten wie Spinat oder Kohl länger grün bleiben. Dafür einen Teelöffel Natron pro Liter Kochwasser hinzugeben. Die gleiche Wirkung bei Brokkoli erzeugt ein Schuss Essig, der zum Kochwasser hinzugegeben wird.

Eine etwas aufwendigere Alternative ist, das Gemüse vor dem eigentlichen Kochen ganz kurz in kochendem Wasser zu blanchieren und Danach in Eiswasser abzuschrecken. Anschließend kann das Gemüse nach Wunsch weiterverarbeitet werden.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team