Hygiene in der Küche - Richtig sauber thinkstockphotos.de
Tipps zur Küchenhygiene

Hygiene in der Küche - Richtig sauber

Die richtige Hygiene ist in der Küche besonders wichtig. Beim Kochen und bei der Lagerung von Lebensmitteln kann man viel verkehrt machen, so dass sich Bakterien rasch vermehren können. Hier einige Hygiene-Tipps für die Küche.

Hände waschen

Waschen Sie Ihre Hände bevor Sie mit dem Kochen anfangen immer gründlich mit Seife. Auch die Küchenutensilien sollten Sie zwischendurch immer wieder abspülen. Das ist besonders dann wichtig, wenn unterschiedliche oder leicht verderbliche Lebensmittel beim Kochen verarbeitet werden.

Arbeitsfläche sauber halten

Alles was für die Küchenutensilien gilt, sollte natürlich in der ganzen Küche gelten. Gerade die Arbeitsfläche sollte ständig mit Reinigungsmitteln abgewischt und auch der Fußboden sollte regelmäßig gereinigt werden. Auch die Küchenschränke gehören natürlich regelmäßig und gründlich gereinigt.

Obst waschen

Vor dem Verzehr sollte man Obst immer gründlich waschen. Das gilt im Übrigen auch für Obst, welches man nur zur Dekoration einer Speise verwendet.

Fleischsaft

Beim Verarbeiten von Fleisch sollte man besonders darauf achten, dass das Fleisch nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln kommt oder Fleischsaft auf diese tropft. Das gilt vor allem für Lebensmittel, die im Anschluss roh verzehrt werden.

Die richtige Temperatur für das Essen

Bei der Lagerung von Speisen gilt: Lebensmittel, die nicht sofort oder ganz aufgegessen werden, sollten schnell gekühlt werden. Tipps zur richtigen Lagerung im Kühlschrank finden Sie hier.

Aufwärmen: Mindestens 75 Grad Celsius

Beim Aufwärmen von Speisen sollten diese auf mindestens 75 Grad Celsius erhitzt werden, damit schädliche Erreger abgetötet werden.

Unterschiedliche Schneidebretter verwenden

Sollten Sie rohes Fleisch, Salat sowie andere Lebensmittel, die roh verzehrt werden, verarbeiten, tauschen Sie die Schneidebretter zwischendurch aus. Wenn Sie es ganz genau nehmen, sollten Sie beim Kochen auch stets eine frische Gabel oder einen Löffel zum Probieren und abschmecken verwenden.

Fleisch garen

Fleisch sollte am besten ganz durchgegart werden. Gerade Geflügel sowie Hack- und Schweinefleisch sind sehr anfällig für Bakterien.

Handtücher täglich wechseln

Spül- oder Handtücher sollte man für eine gute Küchenhygiene täglich wechseln und bei mindestens 60 Grad waschen.

Kochen wenn man krank ist

Krankheiten wie Durchfall verbreiten sich besonders schnell, wenn der Koch erkrankt ist. Daher bereiten Sie kein Essen für Gäste zu, wenn Sie selbst daran erkrankt sind.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team