Die Weltköche zu Gast im Ikarus – Band 1 Helge Kirchberger Photography / Red Bull Content Pool
Maibock mit Bete und Schokolade

Die Weltköche zu Gast im Ikarus – Band 1

Heute machen wir ausnahmsweise mal drei Schritte zurück – und das aus gutem Grund. Nachdem wir Band 2, 3 und zuletzt auch 4 der erlesenen Kochbuchreihe „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“ bereits vorgestellt haben, ist nun endlich auch der erste Band an der Reihe. Vielleicht war im dokumentierten Jahr 2014 ja einer Ihrer Lieblingsköche unter den Gastköchen im Ikarus - ganz besondere Rezepte sind aber auf jeden Fall darin vertreten.

Mit Band 1 von „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“ begann 2014 eine Werkschau zeitgenössischer Kochkunst, die inzwischen jährlich um eine weitere Ausgabe wächst und großes Potential hat, in manch einem Bücherregal zu einer stattlichen Sammlung aller Exemplare anzuwachsen. Schon im vorliegenden Band 1, noch in Anlehnung an eines der vorgestellten Gerichte mit „Maibock mit Bete und Schokolade“ untertitelt, wird größter Wert auf hochwertige Verarbeitung des Buches gelegt, die den besten Köchen der Welt, die im monatlichen Wechsel ihr Menü im Gourmet-Restaurant Ikarus im Salzburger Hangar 7 vorstellen, gerecht werden soll. Die silberne Schnittverzierung bildet einen hübschen Kontrast zum dunkel gehaltenen Einband und auch die grafische Gestaltung im Inneren des Buches ist äußerst ansprechend - von den perfekt getroffenen Food-Fotos, bereits damals vom Ikarus-Stammfotografen Helge Kirchberger geschossen, ganz zu schweigen.

weltkoeche ikarus

60 außergewöhnliche Rezepte, jeweils fünf von den 12 Spitzenköchen die zudem ausführlich in Band 1 portraitiert werden, zeigen, welch außergewöhnlichen kulinarischen Herausforderungen sich das Küchenteam des Ikarus Monat für Monat stellen muss, um den hohen Ansprüchen der Gastköche gerecht zu werden. Ein exzellentes Team also, das damals noch kurz von Witzigmann-Schüler Roland Trettl geleitet wurde. Jener Trettl, er wird derzeit einem immer größer werdenden Publikum bei den Fernsehshows „Kitchen Impossible“ oder „The Taste“ bekannt, übergab damals das 12 Jahre gehaltene Zepter an den neuen Executive Chef Martin Klein, der seitdem gemeinsam mit Patron Eckart Witzigmann die Richtung im Ikarus vorgibt. Am spektakulären und aufwendig umgesetzten Gastkochkonzept, das bisher bereits weit über 100 Gastköche nach Salzburg lockte, hat sich seither natürlich nichts geändert.

Diese Gastköche und ihre Gerichte werden in Band 1 vorgestellt:

Bart de Pooter, De Pastorale, Rumst-Reet, Belgien
Jannis Brevet, Inter Scaldes, Manoir Restaurant Inter Scaldes, Niederlande
André Chiang, Restaurant André, Singapur
Paco Pérez, Restaurant Miramar, Llancà, Spanien
Alexandre Gauthier, La Grenouillère, La Madeleine-sous-Montreil, Frankreich
Ana Ros, Restaurant Hisa Franko, Kobarid, Slowenien
Rodolfo Guzmán, Boragó, Santiago de Chile, Chile
Magnus Ek, Oaxen Krog, Stockholm, Schweden
Sat Bains, Restaurant Sat Bains, Nottingham, Großbritannien
Das Ikarus Team um Executive Chef Martin Klein, Restaurant Ikarus im Hangar-7, Salzburg, Österreich
Matthew Lightner, Atera, New York, USA
Jesper Kirketerp & Rasmus Kliim, Restaurant Radio, Kopenhagen, Dänemark


Steckbrief zum Buch

Die Weltköche zu Gast im Ikarus - Maibock mit Bete und Schokolade

60 außergewöhnliche Rezepte und 12 internationale Chefs im Portrait
Autor: Christoph Schulte
Fotos: Helge Kirchberger
Preis: 76,00 Euro
Seitenzahl: 312 Seiten
Maße: 250 x 335 mm
Bilder: rund 320 Fotos

Erschienen im Pantauro Verlag

Mehr aus der Reihe:

Die Weltköche zu Gast im Ikarus - Band 2
Die Weltköche zu Gast im Ikarus - Band 3
Die Weltköche zu Gast im Ikarus - Band 4
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?