Kochende Leidenschaft – Das erste Ma(h)l Michael Schinharl / Becker Joest Volk Verlag
Spitzenköche und ihre Partner

Kochende Leidenschaft – Das erste Ma(h)l

worlds of food sprach mit Autorin Stephanie Bräuer über ihr Buch „Das erste Ma(h)l“. Darin verraten Spitzenköche und ihre Ehepartner Geheimrezepte – für die Küche und das Leben.

steffi-braeuerworlds of food: Frau Bräuer, Sie selbst sind mit dem Münchener Zwei-Sterne-Koch Bobby Bräuer verheiratet. War dies der Auslöser, ein Buch über große Köche und ihre vielleicht noch größeren Ehepartner zu schreiben?
Stephanie Bräuer: Tatsächlich dauert es keine zwei Minuten, bis mich bei einem Kennenlernen jemand fragt, ob überhaupt und wenn ja wie gut mein Ehemann zu Hause für mich kocht. Gleich darauf folgt eigentlich immer die Frage, ob ich nicht Angst vor Kritik hätte, wenn ich für ihn koche. Anfangs sagte ich nur im Scherz, dass ich einmal ein Buch daraus machen könnte…

worlds of food: Jetzt ist genau dieses Buch im vergangenen Herbst erschienen. Wie viele Köche samt Partner haben Sie denn für das Buch gewinnen können?
Stephanie Bräuer: Insgesamt haben 25 Paare mitgemacht. Von Eckart Witzigmann über Karlheinz Hauser und Tim Raue bis hin zu Stefan Marquard und Kolja Kleeberg und ihren Partnern. Mit der Konditoren-Weltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber und Su Vössing sind auch zwei Frauen aus der Spitzenküche vertreten.

worlds of food: Wie ist das Buch denn generell aufgebaut?
Stephanie Bräuer: Es gibt ein unterhaltsames Gespräch mit jedem Paar, danach zwei Rezepte. Ein Gericht, welches sie sich zu Hause am meisten von ihm wünscht und jenes von ihr, das sie zum ersten Abendessen für ihn gemacht hat oder was er sich von ihr wünscht.

worlds of food: Geben die Paare in den Gesprächen Preis, wie die Liebe bei ihnen durch den Magen geht?
Stephanie Bräuer: Genau. Ich habe jeweils mit beiden gleichzeitig gesprochen, es hat sich schnell gezeigt, dass dadurch viele Anekdoten zum Vorschein kommen und die Paare sich auch mal ein wenig frotzeln. Ich habe auch versucht, ein wenig zu sticheln und auch mal gefragt, ob der Partner den Koch auch mal kritisieren darf. Dadurch, dass ich selbst die Ehefrau eines bekannten Kochs bin, waren die Paare recht offen mir gegenüber und so kamen wirklich kurzweilige Gespräche zustande.

Koeche

worlds of food: Kochen Sie selbst denn mit Ihrem Mann zusammen?
Stephanie Bräuer: Nein. Warum auch? Entweder kocht Bobby für mich, oder er freut sich, wenn ich ihm etwas koche. Der Unterschied ist eben nur: Wenn er kocht, ist es perfekt. Bei mir ist es okay. Insgesamt kochen wir zu Hause auch mit keinem allzu großen Aufwand, da das Thema Kochen bei uns ohnehin sehr prominent besetzt ist. Im Urlaub kocht Bobby hingegen immer für mich. Das ist natürlich toll, auch wenn ich dann als Gegenleistung immer den Abwasch machen muss.

worlds of food: Was kochen Sie denn für ihn?
Stephanie Bräuer: Meistens asiatisch – das habe ich schon vorher gerne gekocht und Bobby mag es ebenfalls. Mein erstes Mahl für Bobby war dementsprechend auch ein Thai Curry (Hier geht es zum Rezept).

Steckbrief zum Buch

das-erste-mahlDas erste Ma(h)l

Bräuer, Stephanie
Foto(s) von Schinharl, Michael

„Was essen Sie eigentlich zu Hause?“ – Spitzenköche und ihre Frauen verraten im persönlichen Gespräch, was zu Hause auf den Tisch kommt und ob Liebe wirklich durch den Magen geht. Mit 50 privaten Rezepten von Spitzenköchen und ihren Frauen.

ISBN 978-3-95453-084-7
1. Auflage, 336 Seiten, 231 Abbildungen
Becker Joest Volk Verlag
37,00 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 38,10 EUR(A)

Weiter Infos: Das erste Ma(h)l

Die Köche

Eckart Witzigmann
Frank Oehler
Sven Elverfeld
Tim Raue
Su Vössing
Thomas Kellermann
Josef Floh (A)
Martin Fauster
Karlheinz Hauser
Nils Henkel
Andrea Schirmaier-Huber
Stefan Marquard
Andreas Caminada (CH)
Simon Taxacher (A)
Helmut Gote
Hans Jörg Bachmeier
Hans Stefan Steinheuer
Michael Käfer
Michael Kempf
Thomas Dorfer (A)
Shane McMahon
Roland Trettl
Andreas Döllerer (A)
Kolja Kleeberg
Bobby Bräuer

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team