Wie geht die Gelierprobe? thinkstock
Marmelade kochen

Wie geht die Gelierprobe?

In vielen Marmelade-Rezepten ist von einer Gelierprobe die Rede. Diese sollte beim Marmelade kochen durchgeführt werden, um zu sehen, ob die Marmelade schon die richtige Konsistenz erlangt hat. Wir erklären, was man darunter versteht.

Marmelade kochen ist wirklich kinderleicht. Die Kochzeit von Marmelade ist sehr kurz, sie beträgt lediglich zwischen vier und fünf Minuten. Kurz vor Ende des Kochvorgangs wird in der Regel eine Gelierprobe durchgeführt.

Und so geht die Gelierprobe

Zum Ende der Kochzeit einen Löffel der heißen Marmelade auf eine kalte Untertasse oder Teller geben. Verläuft die Masse, ist die Marmelade noch zu flüssig. Eine Minute weiterkochen, dann die Gelierprobe erneut durchführen.

Wird die Masse dahingegen nach kurzer Zeit schon fest, ist die Gelierprobe bestanden. Die Marmelade wird sofort heiß in die ausgespülten Gläser gefüllt, verschlossen und auf den Kopf gestellt. Unter einem Küchentuch langsam auskühlen lassen.
Alles über das Einkochen lesen Sie hier (verlinken).

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team