Rezept: Kürbissuppe thinkstock
Klassische Kürbissuppe

Rezept: Kürbissuppe

In der Kürbiszeit kann man nicht genug bekommen von Kürbissen: Gerade im feuchten und kühlen Herbst stehen die Gelüste nach einer wärmenden Kürbissuppe. Für Kürbissuppen gibt es zahlreiche Rezepte, auch immer wieder ausgefeilte Variationen. Wir stellen ein ganz klassisches und einfaches Rezept für eine Kürbissuppe vor.

Zutaten für die Kürbissuppe (4 Personen)

- 1 kg Kürbis (z.B. Hokkaido)
- 300 g Kartoffeln
- 2 Möhren
- 1 große Zwiebel
- Etwas Butter
- 500 ml Gemüsebrühe
- 100 ml Sahne
- Etwas Salz
- Muskat

Zubereitung der Kürbissuppe

Die Schale des Hokkaido-Kürbis kann bedenkenlos verzehrt werden. Verwenden Sie einen anderen Kürbis für die Kürbissuppe, zum Beispiel einen Butternut-Kürbis, so muss er geschält werden.

Für die Kürbissuppe den Hokkaido-Kürbis waschen und entkernen. Nur das feste Fruchtfleisch verwenden: Das Kürbisfleisch in 3 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffeln und die Möhren schälen und ebenfalls in gleich große Stücke schneiden: Die gleiche Größe des Gemüses ist wichtig, damit es später gleichzeitig gar ist.

Die Zwiebel würfeln. In einem großen Topf etwas Butter schmelzen lassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Kürbis, Möhren und Kartoffeln dazugeben und für wenige Minuten anbraten.

Dann die Kürbissuppe mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 15-20 Minuten kochen bis das Gemüse weich ist. Mit einem Pürierstab die Kürbissuppe pürieren. Die Sahne hinzugeben und nochmal aufkochen lassen.

Die Kürbissuppe mit Salz und Muskat abschmecken und heiß servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Zu der Kürbissuppe passen auch frisch gehackte Petersilie oder geröstete Croutons.

Und wer etwas Neues ausprobieren möchte: Hier geht es zum Rezept für Kürbissuppe mit karamellisiertem Ingwer.
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team