Kartoffel – Ein Tausendsassa thinkstockphotos.de
Essen und Trinken

Kartoffel – Ein Tausendsassa

Kartoffeln sind der Deutschen liebste Sättigungsbeilage. Bedenkt man, was man aus der Knolle alles machen kann, verwundert das kaum. Hier einige Tipps für Kartoffelsalat, Kartoffelchips, Rösti und Pellkartoffeln.

Wie die meisten der im Folgenden vorgestellten Kartoffelbeilagen hergestellt werden, dürfte im Großen und Ganzen bekannt sein. worlds of food verrät aber ein paar hilfreiche Tipps, wie sie noch besser werden:

Tipps für Rösti

roesti tippsDamit die Rösti gelingen, sollte man die Kartoffeln bereits am Vortag kochen. Dazu sollte man am besten vorwiegend festkochende Sorten verwenden. Wie bei Bratkartoffeln kann man Rösti aber ebenfalls aus rohen Kartoffeln zubereiten. Auch in diesem Fall sollte man festkochende Sorten verwenden. Damit die Rösti besonders knusprig werden, kann man sie vor dem Wenden mit ein wenig (!) Milch beträufeln.

Hier geht es zum Rezept für Rosmarinkartoffeln

Tipps für Kartoffelsalat

Kartoffelsalat-Rezepte sind familiäre Heiligtümer, da schwört wohl jeder auf sein eigenes. Dennoch gibt es auch hier einige Tipps, mit denen man nichts verkehrt macht. Frische Kräuter verleihen jedem Kartoffelsalat besondere Würze. Gut eignen sich Dill, Kerbel, Schnittlauch, Thymian oder Borretsch. Zusätzlich kann man den Kartoffelsalat gut mit ein wenig Muskatnuss, Paprikapulver oder Majoran würzen.

Kartoffelchips ohne Fett

Kartoffelchips kann man auch ohne viel Fett zubereiten, ganz ohne sie zu frittieren. Dazu einfach rohe Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln, unter kühlem Wasser abbrausen und anschließend trocken tupfen. Nun die Kartoffelscheiben auf einem Teller, der mit Küchenpapier ausgelegt ist, ausbreiten und nach Belieben würzen. Anschließend die Chips auf der höchsten Stufe der Mikrowelle für 5 bis 7 Minuten garen (öfter von außen schauen, wie weit die Kartoffelchips sind).
pommes
Tipps für Pommes Frites finden Sie hier: So gelingen Pommes

Tipps für Pellkartoffeln

Schälen der Pellkartoffeln
pellkartoffelUm die Pellkartoffeln zu schälen, sollte man sie etwas abkühlen lassen. Werden sie allerdings zu kalt, lassen sie sich nicht gut pellen. In diesem Fall kann man sie kurz mit etwas kochendem Wasser überbrühen, dann geht es wieder leichter. Gibt man einen Schuss Pflanzenöl mit ins Kochwasser wird das Schälen ebenfalls erleichtert.

Tipps zum Würzen von Pellkartoffeln
Um Pellkartoffeln etwas würziger zuzubereiten, kann man verschiedene Zutaten mit ins Kochwasser geben. Es eignen sich: Lorbeerblatt, Nelken, Wacholderbeeren oder Kümmel.

Weitere Artikel zum Thema Kartoffel

Tipps damit die Bratkartoffeln gelingen
So bereitet man eine Tortilla in Spanien zu
Inhaltsstoffe und Geschichte der Kartoffel

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team