Rezept: Kürbissuppe mit Rooibos-Tee beide Bilder: www.rooibosforlife.de
Essen und Trinken

Rezept: Kürbissuppe mit Rooibos-Tee

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Ob länglich oder rund, ob zum Kochen oder Basteln: Kürbisse sind das leckerste, was der Herbst zu bieten hat. Auch in Südafrika gehören der birnenförmige Butternut- und der Hokkaido-Kürbis zu den wichtigen Beigaben der regionalen Herbstküche. Was jedoch für unsere deutschen Gaumen ungewöhnlich ist, pflegt man in Südafrika bereits mit großer Hingabe: Man kocht die Kürbissuppe gerne mit Rooibos-Tee.

Seit Generationen wird am Kap mit dem Nationalgetränk gekocht und so ist es nicht verwunderlich, dass diese beiden Zutaten zueinander gefunden haben. Die erdige und süßliche Note des „roten Busches“ passt hervorragend zu dem orangefarbenen Herbstgemüse und schmeichelt den Gerichten mit einem warmen exotischen Geschmack.

Rezept: Kürbissuppe mit Rooibos

krbissuppeZutaten für 6 Portionen:

1 kg Kürbis, z.B. Hokkaido
300 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Stück frischen Ingwer (ca. 30 g)
1 EL Öl
1 l stark aufgebrühten Rooibos-Tee
200 ml Sahne
200 ml Orangensaft
Salz, Pfeffer, Muskat, Ingwer, Chili

TIPP: Wer statt Sahne Soja Sahne verwendet, beglückt auch Veganer mit diesem Gericht.   
 
Zubereitung der Kürbissuppe
Kürbis, Kartoffeln und Zwiebeln klein schneiden und in einem Topf mit wenig Öl anschwitzen. Rooibos-Tee angießen und das Gemüse so lange köcheln lassen, bis es weich ist. Orangensaft hinzufügen und alles pürieren. Anschließend die Sahne einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Ingwer und Chili würzen. Etwas abkühlen lassen und anrichten.

Guten Appetit!

Quelle: www.rooibosforlife.de

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team