Karpfen blau vom bronzenen Olympioniken Robert Förstemann istockphoto.com/Robert Förstemann privat
Essen und Trinken

Karpfen blau vom bronzenen Olympioniken Robert Förstemann

Eigentlich sollte er nur im Einzelsprint auf die Bahn gehen. Doch dann musste er gestern für den verletzten Stefan Nimke einspringen. Das wurde mit Bronze für das Team im Bahnrad-Sprint belohnt. Der Mann mit den dicken Oberschenkeln (73cm Umfang) ernährt sich gern proteinreich, sind seine Beine doch sein Kapital. Am liebsten isst er Karpfen blau. Hier gibt es sein Rezept.

„Mein absolutes Lieblingsessen ist Karpfen blau. Fisch ist reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren und eine wahre Proteinbombe. Und das Eiweiß brauche ich, um meine Muskeln zu ernähren“, sagt Radsprinter Robert Förstemann.

Karpfen blau

Zutaten (für 4 Portionen):
1,5kg Karpfen
Fischfond
1 Gemüsezwiebel
2 Möhren
Sellerie
1 Prise Salz und Pfeffer, Zucker, je nach Geschmack
4 Körner Piment
3 Lorbeerblätter
1/2 Glas scharfer Meerrettich
100ml Sahne
125gr Butter
1 Apfel
3EL Weinessig
1 Zitrone
600gr Kartoffeln

Zubereitung:
Fischfond mit Wasser, Essig, Gewürzen und Gemüse in einem Topf zum Kochen bringen. Den Karpfen unter fließendem Wasser gut abspülen und mit einem Einsatz in den kochenden Fischfond geben. Den Topf sofort zudecken und den Fisch 30-35 Minuten garen. Der Karpfen ist gar, wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt. Zum Abschmecken Meerrettich, Sahne, geriebenen Apfel und etwas Zitrone in die Sauce einrühren. Zum Schluss kommt noch ausgelassene Butter dazu. Den Fisch mit gekochten Salzkartoffeln servieren.

Wichtig: Zu Fisch gehört immer Zitrone auf den Tisch. Das darin enthaltene Vitamin C braucht der Körper um aus Eiweiß Wachstumshormone zu bilden.

Guten Appetit,
Euer Robert Förstemann

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team