Rezept: Rehrücken mit Maroni und Topfen-Kartoffelnudeln Carpe Diem
Essen und Trinken

Rezept: Rehrücken mit Maroni und Topfen-Kartoffelnudeln

Das Rezept von Spitzenkoch Franz Fuiko – Rehrücken mit Maroni und Topfen-Kartoffelnudeln – ist ein klassisches Herbst-Rezept. Gerade zu dieser Zeit hält Wild traditionell Einzug auf den Speisekarten vieler Restaurants und natürlich auch auf heimischen Esstischen.

Zutaten (für 4 Personen)

600 g Rehrücken (ohne Knochen pariert)
Salz und Pfeffer
1 EL Butter
Knoblauch
Rosmarin

Für die Topfen-Kartoffelnudeln:
250 g gekochte und passierte Ofenkartoffel
40 g Mehl
40 g Maizena
2 Eidotter
20 g Butter
Salz und Muskat
1 EL Crème Fraîche
1 EL Topfen

Glasierte Maroni
Rehsoße (im Handel erhältlich)

Zubereitung des Rehrückens

Den Rehrücken (ohne Knochen pariert) mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne mit Olivenöl rundherum anbraten. Danach für ca. 6 Minuten bei 180 °C im Backofen garen und anschließend ruhen lassen.

Vor dem Anrichten noch einmal in der Pfanne mit Butter, Knoblauch und Rosmarin rundherum kurz anbräunen.

Gekochte und passierte Ofenkartoffel, Mehl, Maizena, Eidotter, Butter, Salz und Muskat zu einem Kartoffelteig verarbeiten.

Daraus mundgerechte Nudeln drehen und in Salzwasser ca. 5 Minuten kochen. Crème Fraîche und den Topfen in der Pfanne auflösen und die gekochten Nudeln darin wenden.

Die Nudeln auf den Tellern verteilen, den in Scheiben geschnittenen Rehrücken dazugeben und mit glasierten Maroni und wenn gewünscht mit etwas Rehsoße servieren.

Guten Appetit!

Mehr zu Franz Fuiko

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team