Reste-Rezept: Crostata di spaghetti alla napoletana thinkstockphotos.de
Essen und Trinken

Reste-Rezept: Crostata di spaghetti alla napoletana

Übrig gebliebene Nudeln, Soße und Käse lassen sich auch in fest schließenden Behältern oder Gefrierbeuteln für einige Monate einfrieren. Oder man kocht daraus leckere, neue Gerichte. Für Pastareste in Tomatensoße hat Fernsehkoch Sante de Santis eine typisch italienische Rezept-Idee.

Zutaten (für 4 Personen)

300 g übrig gebliebene Spaghetti in Tomatensauce
Pflanzenöl
1 Ei
100 g Mozzarella in Würfeln
50 g Schinkenwürfel (Menge nach Belieben variierbar).

Zubereitung

Die kalten Spaghetti in eine Schüssel geben, mit Mozzarella und Schinken mischen.

Das Ei verquirlen und in die Spaghetti geben. Alles gut mischen.

Eine Pfanne leicht erhitzen, innen gut einölen, die Spaghetti hineingeben und bei kleiner Flamme wie ein Schweizer Rösti beidseitig kross und goldbraun backen.

Zeit nehmen, bis die Spaghetti kompakt wie ein Kuchen wirken. Kurz abkühlen lassen, in Ecken schneiden.

Guten Appetit!

Das Rezept stammt von der Initiative Zu gut für die Tonne! Ein weiteres Reste-Rezept für Nudeln gibt es hier: Schinkennudeln

Hier gibt es Tipps, wie man übriggebliebene Nudeln aufbewahrt

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team