Strudel von Nürnberger Rostbratwürsten mit Krautsalat Weltgenusserbe Bayern
Essen und Trinken

Strudel von Nürnberger Rostbratwürsten mit Krautsalat

Eine interessante Kombination des Weltgenusserbe Bayern, die es Wert ist nachgekocht zu werden: Strudel von Nürnberger Rostbratwürsten mit Krautsalat.

Zutaten für 4 Personen:

Für den Strudel:
250 g Nürnberger Rostbratwürste g.g.A., gut gekühlt
1 kleine Stange Lauch
200 g Toastbrot ohne Rinde
2 Eier
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Butter
Sojasauce
1 TL Majoran
1 TL Rosmarin
2 EL Sahne, gut gekühlt
1 Packung Strudelteig aus dem Kühlregal
Salz, Pfeffer

Für den Krautsalat:
1 kleiner Weißkrautkopf
250 g Bauchspeck, sehr fein gewürfelt
3 Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
2 EL weißer Balsamico-Essig
4 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer, Kümmel

Zubereitung:

Strudel:
Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Lauch putzen, klein schneiden und in Salzwasser kurz blanchieren, eiskalt abschrecken und abtropfen lassen. Toastbrot entrinden und im Blitzhacker zerkleinern.

Mit den verquirlten Eiern mischen, bis eine homogene Masse entsteht. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen, fein schneiden und mit 2 EL Butter anschwitzen. Vom Herd nehmen, mit den fein gehackten Kräutern und dem Lauch mischen und zu der Toastbrotmasse geben. Die Nürnberger Rostbratwürste klein schneiden, in der Pfanne mit etwas Butter rundum anbraten und mit einem Schuss Sojasauce abschmecken.

Die Rostbratwürste zu der Toastbrotmasse geben und vorsichtig mischen, bis ein homogener Teig entsteht. Evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Butter schmelzen. Den Strudelteig in acht Quadrate zu je 10 cm Seitenlänge schneiden und mit flüssiger Butter bestreichen. Die Bratwurst-Toastmasse in acht gleich große Portionen formen und mittig auf die Quadrate setzen.

Den Teig von zwei Seiten über die Fülle schlagen und mit flüssiger Butter bestreichen. Dann die beiden anderen Teigseiten darüber rollen. Die Päckchen wieder mit Butter bestreichen. Auf ein gebuttertes Backblech setzen und im Ofen ca. 10 bis 15 Minuten backen.

Salat:
Die äußeren Blätter vom Krautkopf entfernen, längs halbieren, den Strunk herausschneiden und die Blätter in sehr feine Streifen schneiden und kurz waschen. Die Speckwürfel kross braten und mit den Zwiebeln zum Kraut geben. Essig und Öl untermischen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen. Abschmecken und sofort mit den Strudelteigpäckchen servieren.

Guten Appetit!

Mehr Informationen zu EU-geschützten Produkten mit dem Zeichen g.g.A. und g.U. auf www.weltgenusserbe.de

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team