istockphoto.com/raycheldeppe

Iss Dich gesund – Die 20 größten Radikalfänger

Es ist unbestritten, dass Ernährung einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit hat. So wie schlechte Ernährung Krankheiten befördern kann, können die so genannten Radikalfänger Entzündungen und Alterungsprozessen entgegenwirken. Hier sind die 20 wirkungsvollsten.

Krankheiten wie Krebs, Rheuma oder Arteriosklerose werden u.a. durch freie Radikale verursacht. Hierbei handelt es sich um reaktionsfreudige, für den Organismus gefährliche Stoffwechselprodukte. Zu viele dieser Radikale im Körper sorgen für den so genannten „oxidativen Stress“. Dieser schwächt das Immunsystem, begünstigt die Entstehung von Krankheiten und beschleunigt die Zellalterung.

Freie Radikale vs. Antioxidantien

Freie Radikale werden rund um die Uhr in unserem Körper gebildet. Ihre „Nährboden“ sind Stress, UV-Strahlung, Ozon, Alkohol- und Tabakkonsum sowie eine schlechte Ernährung. Du kannst den Einfluss der freien Radikale allerdings eindämmen, etwa indem Du mit dem Rauchen aufhörst, Dich nicht übermäßig Stress und UV-Licht aussetzt – oder Dich gesund ernährst.

Zum Glück gibt es die so genannten Antioxidantien, die den freien Radikalen entgegenwirken und für ein gesundes Gleichgewicht im Körper sorgen. Zu diesen gehören die Vitamine C und E, die Spurenelemente Selen und Zink oder sekundäre Pflanzenstoffe wie Phytinsäure, Polyphenole oder Flavonoide.

ORAC: Die 20 größten Radikalfänger

Die Qualität und der Einfluss der Antioxidantien wird international „ORAC“ genannt (Oxygen Radical Absorption Capacity) und in der Einheit Mikromol Trolox Equivalent (=Vitamin E-Standard) pro 100 Gramm gemessen (µmol TE/100g). Insbesondere das US-amerikanische Landwirtschaftsministerium (U.S. Department of Agriculture) hat in mehreren Untersuchungsreihen die wirkungsvollsten Antioxidantien ermittelt. Der empfohlene Tagesbedarf wird mit 3.000 bis 7.000 ORAC-Einheiten angegeben. Die folgenden 20 Lebensmittel weisen die höchsten ORAC-Werte auf und sollen am effektivsten vor Freien Radikalen schützen.

Die 20 größten ORAC-Lieferanten (Quelle: United States Department of Agriculture)
Werte in µmol TE/100g:

1. Unverarbeitete Kakaobohnen 28.000
2. Gartenbohnen 13.727
3. Wilde Blaubeeren 13.427
4. Kidneybohnen 13.259
5. Pinto Beans 11.864
6. Blaubeeren 9.019
7. Cranberries 8.983
8. Artischockenherzen 7.904
9. Brombeeren 7.701
10. Pflaumen 7.291
11. Himbeeren 6.058
12. Erdbeeren 5.938
13. Apfel (Sorte: Red Delicious) 5.900
14. Apfel (Sorte: Granny Smith) 5.381
15. Pakannuss 5.095
16. Vogel-Kirsche 4.873
17. Pfirsisch 4.844
18. Kartoffeln 4.649
19. Schwarze Bohnen 4.181
20. Apfel (Sorte: Gala) 3.903
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team