Pistazien und Herzgesundheit – am 29. September 2011 ist Welt Herz Tag www.istockphoto.com/Marrfa

Pistazien und Herzgesundheit – am 29. September 2011 ist Welt Herz Tag

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass jedes Jahr rund 17,1 Millionen Menschen weltweit auf Grund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ums Leben kommen. Auch in Deutschland zählt dies zu den häufigsten Todesursachen. Dabei sind, laut WHO, rund 80 Prozent der Herzinfarkte vermeidbar. Die wichtigsten Komponenten zur Vorbeugung sind eine ausgewogene Ernährung, regelmäßiger Sport und der Verzicht auf Tabakprodukte. Ein herzgesunder Speiseplan enthält oft auch Nüsse, wie zum Beispiel Pistazien – nicht ohne Grund.

Pistazien liefern hochwertige Fette

Wie alle Nüsse liefern Pistazien auch Fett – jedoch verfügen sie über einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und ein gutes Fettsäuremuster, was das Verhältnis von ungesättigten zu gesättigten Fettsäuren beschreibt. Eine ausgewogene Ernährung mit vielen ungesättigten Fettsäuren kann die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems unterstützen. Vor allem die Aufnahme der mehrfach ungesättigten Fettsäuren hat günstige Effekte auf den Cholesterin-Spiegel im Blut.

Mehr Phytosterine als andere Nüsse

Pistazien schmecken nicht nur besonders lecker, sondern enthalten zudem mehr Phytosterine als jede andere Nuss. Das sind pflanzliche Sterine mit Cholesterin-ähnlicher Struktur, die natürlicherweise in einer Vielzahl von Lebensmitteln in geringen Mengen vorkommen. Phytosterine können dazu beitragen, die Aufnahme von Cholesterin zu hemmen und damit das Risiko für Herzkrankheiten zu senken.

Quelle: Pressemitteilung Wonderful Pistachios

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team