Exotische Früchte: Lucuma thinkstockphotos.de
Essen und Trinken

Exotische Früchte: Lucuma

Die Lucuma ist eine kleine, runde Frucht(ca. 10 cm Durchmesser), die bereits die Inka in Peru und Nordchile angebaut haben. Von außen dunkelgrün mit einem angenehmen Aroma, ähnelt sie einer Dattelpflaume. Das süße, gelbe Fruchtfleisch, erinnert an das Innere eines Kürbisses. Mehr zur Verwendung der Lucuma und ihre wichtigsten Inhaltsstoffe.

Zubereitung und Verwendung der Lucuma

Die Frucht wird für unzählige verschiedene süße Speisen verwendet. Beispielsweise werden Lucumas oft getrocknet und als Pulver in Müsli, Joghurt oder Gebäck gegeben. Lucuma wird vor allem in Konditoreien z.B. für Süßigkeiten, Eis, Nachspeisen, Puddings, Kekse, Torten, Füllungen und Kuchen verwendet. Doch auch für medizinische Zwecke wird die Lucuma benutzt. Lucuma hilft gegen Hauterkrankungen und sogar gegen Depressionen, da sie viel Energie spendet und das Nervensystem stärken soll.

Anbau und Export von Lucuma

Lucumas wachsen an  bis zu 15 Meter hohen Bäumen in den südamerikanischen Anden-Tälern. Die Bäume halten keine Temperaturen unter 5°C aus, ansonsten sind sie sehr anspruchslos und auch starker Regen ist für sie kein Problem. Die Früchte fallen noch unreif von den Bäumen und werden dann in Heu zum Nachreifen gelagert. Bisher werden Lucumas überwiegend in die USA, nach Japan und Spanien exportiert – bleibt abzuwarten, wann sich die exotische Frucht auch in Deutschland vermehrt finden lässt.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Lucuma

Lucuma enthält Vitamin B3, Kohlenhydrate und viele Mineralien. Die ca. 1 kg schwere Frucht liefert zudem viel Eisen. Sie ist damit eine sehr gesunde und schmackhafte Frucht, die als natürlicher Energiespender gilt.

Die Frucht ist vor Allem für ärmere  Bevölkerungsteile Südamerikas wichtig, da der Baum keine speziellen Wetterbedingungen braucht und im Jahr ca. 500 Früchte trägt. Wenn es bei anderen Pflanzen wegen Dürre Ernteausfall gibt, kann so ein Baum eine ganze Familie ernähren. Die Frucht ist sehr sättigend und enthält die nötigsten Inhaltsstoffe für den Körper.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team