Bewusst einkaufen, gesund kochen – Interview mit Sarah Wiener Nils Borgstedt

Bewusst einkaufen, gesund kochen – Interview mit Sarah Wiener

So zu kochen, dass Vernunft und Wohlbefinden an erster Stelle stehen. Das ist die Philosophie von Sarah Wiener. worlds of food traf die engagierte Köchin und Unternehmerin bei einer Veranstaltung des Küchengeräteherstellers Neff zum gemeinsamen Kochen und Interview in München und bemerkte schnell, wie ernst es ihr damit ist.

„Wir müssen alle lernen, dass Essen kein reines Privatvergnügen ist!“, resümierte Sarah Wiener zum Abschied aus dem „Kochraum“, in dem die Fernsehköchin soeben noch mit gut zwei Händen voll Journalisten gekocht hatte. „Vielmehr hat das, was wir Essen politische, ökonomische und ökologische Folgen für die ganze Welt.“ Sie versuche deshalb stets, über den Tellerrand hinauszuschauen. Und eben auch, anderen die Augen zu öffnen, damit diese bewusster einkaufen, ihre Mahlzeiten selbst kochen – und dies eben überwiegend mit saisonalen und regionalen Produkten.

Schon beim gemeinsamen Einkauf auf dem Münchner Viktualienmarkt zuvor war deutlich geworden, wie engagiert Sarah Wiener für gesunde Ernährung und für nachhaltige Lebensmittelproduktion eintritt. Sei es Massentierhaltung, oder die fehlende Artenvielfalt beim Verkauf von Äpfeln – wird doch weltweit nur noch mit 40 Apfelsorten gehandelt, obwohl es geschätzt über 20.000 davon gibt. Da wird dann auch einmal kritisch bei der einen oder anderen Marktfrau nachgefragt, ob sie auch wirklich wisse, woher ihre Hühnereier oder ihre Äpfel stammen. Allzu oft waren die Antworten allerdings unbefriedigend, die Herkunft der Lebensmittel blieb ein Rätsel.

Engagement in verschiedenen Organisationen

Deshalb engagiert sich Sarah Wiener als Bio-Botschafterin des Bundesministeriums für Ernährung, ist langjährige Schirmherrin verschiedener Aktionen, wie Haushalt ohne Genfood oder aber der Naturallianz. 2007 gründete sie sogar ihre eigene Stiftung: Die Sarah Wiener Stiftung "Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen", mit der sie durch die Unterstützung Gleichgesinnter verschiedene Projekte an Schulen durchführt und wichtige Aufklärungsarbeit leistet: „Jedes Kind hat ein Recht darauf, gesund ins Leben zu starten“, wie sie sagt.

Interview mit Sarah Wiener

Und weil Sarah Wiener nach wie vor auch noch hervorragend kochen kann, werden wir in den kommenden Tagen die Rezepte der in München gemeinsam gekochten Gerichte veröffentlichen. Den Anfang macht logischerweise die Vorspeise – Erdäpfelkas. Im folgenden Interview verrät Sarah Wiener nun aber, wie es zu ihrem umfassenden Engagement kam und wie viel Zeit sie selbst überhaupt noch zum Kochen hat:

Über Sarah Wiener

Sarah Wiener wurde zwar in Halle/Westfalen geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend aber in Wien. Erst Mitte der Achtziger Jahre zog sie nach Berlin, wo sie in den Restaurants ihres Vaters ihre Leidenschaft für das Kochen entdeckte. 1990 gründete sie ihr eigenes Catering-Unternehmen. Eine Erfolgsgeschichte. Kochte sie zunächst noch alleine in einem umgebauten Lastwagen der Nationalen Volksarmee für Filmteams, bei Hochzeiten oder auf Empfängen, zählt die Sarah Wiener GmbH inzwischen 160 Mitarbeiter. Heute führt sie neben dieser Firma drei Restaurants – allesamt biozertifiziert – ist regelmäßig in verschiedenen Kochsendungen zu Gast und hat derzeit mit der Doku-Reihe „Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener“ eine eigene erfolgreiche Fernsehsendung auf arte.

Bildergalerie - Kochen mit Sarah Wiener


Mehr Informationen zu Sarah Wiener gibt es hier:www.sarahwiener.de
Weitere Infos zu den beim Kochen verwendeten Geräten von Neff gibt es hier: www.neff.de

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team