Köche à la Carte – Heute: Tobias Pietzsch Tobias Pietzsch

Köche à la Carte – Heute: Tobias Pietzsch

Tobias Pietzsch war Sous Chef in Thomas Bühners Drei-Sterne-Restaurant „la vie“ in Osnabrück. Heute ist er Küchenchef im „la vie“ Pop Up „Tasty Kitchen“. Wir stellen den „Tasty Man“ in unserem Kurzinterview vor.

1. Warum sind Sie Koch geworden?

Tobias Pietzsch: Ich bin in der Gastronomie aufgewachsen und hatte schon immer gerne Menschen zu Gast. Da kam das Eine zum anderen.

2. Die schlimmste Aufgabe in Ihrer Lehrzeit?

Tobias Pietzsch: Ich glaube die schlimmste Aufgabe in meiner Lehrzeit für mich war das Schneiden von Brunoise. Ich hatte eine sehr strenge Postenchefin und sie hat mich zur “gewürfelte Perfektion“ getrieben.

3. Das größte Privileg ihrer Tätigkeit als Koch?

Tobias Pietzsch: Tagtäglich mit unglaublich verschiedenen Lebensmitteln aus der Region und aller Welt arbeiten zu können, dass Maximum heraus zu holen und Menschen mit Essen zu begeistern.

4. Was ist Ihre größte Versuchung?

Tobias Pietzsch: Einer hauchdünnen, italienischen Pizza aus dem Steinofen kann ich nur schwer widerstehen.

tobias pietzsch

5. Was war die bisher schwerste Aufgabe am Herd?

Tobias Pietzsch: Mmmhh…vielleicht als wir mit dem la vie 2013 in Hong Kong im Jockey Club waren. Ich war das 1. Mal einer über 90%igen Luftfeuchtigkeit in Verbindung mit 32 Grad ausgesetzt, hatte zum 1. Mal ein Jetlag ohne auch nur 1 Sekunde Schlaf und die Klimaanlage in der dortigen Küche war ausgefallen. Aber irgendwie lief doch alles.

6. Welches ist Ihr persönliches Lieblingsgericht?

Tobias Pietzsch: Oh, da gibt’s Einige. Als absoluter Favorit fällt mir ganz spontan eine Pho Bo ein. Die Verbindung von einer leckeren und kräftigen Brühe mit Reisbandnudeln, die Frische von Koriander und Thaibasilikum und die Schärfe von frischen Chilis, dazu ein Gutes Rindfleisch...mehr braucht es nicht.

7. Welches ist kulinarisch gesehen Ihr Lieblingsland?

Tobias Pietzsch: Ganz klar Deutschland. Wenn man die unzähligen Spezialitäten unserer heimischen Regionen nimmt, aber auf der anderen Seite auch die vielen tollen internationalen Einflüsse aus aller Welt sieht…dann finde ich das schon toll.

8. Welche historische oder aktuelle Persönlichkeit würden Sie gerne kennenlernen und warum?

Tobias Pietzsch: Lukas Podolski. Ein Quell des Frohsinns und der guten Laune und immer noch einer meiner Lieblingsspieler.

9. Wein oder Bier?

Tobias Pietzsch: Beides! Ich bin da sozusagen zweisprachig aufgewachsen.

10. Bleibt Ihnen Zeit für Hobbys?

Tobias Pietzsch: Ja auf jeden Fall. Dem Fußball muss man immer ein wenig Zeit einräumen.

11. Sie sind zu Hause und haben Hunger. Was kochen Sie?

Tobias Pietzsch: Pasta. Ich finde, dass ist immer ein sehr persönliches Essen. Da man alle persönlichen Geschmacksvorlieben in einer Soße bündeln und dann mit den Nudeln verbinden kann.

12. Regionale oder internationale Küche?

Tobias Pietzsch: Regionale UND internationale Küche!

13. Welchem Street Food können Sie nicht widerstehen?

Tobias Pietzsch: Einer Geilen Currywurst. Und einem Döner in den Straßen von Berlin.

Mehr Infos zu Tobias Pietzsch finden Sie unter www.laviepopup.de
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?