Sternekoch Mario Corti über den Beruf Koch: Erfüllend und anstrengend. Maria Poursaiadi
Essen und Trinken

Sternekoch Mario Corti über den Beruf Koch: Erfüllend und anstrengend.

Wohlgelaunt empfängt uns Mario Corti, Executive Chef auf Schloss Elmau, in der Wintergarten-Lounge. Der Tag ist grau und trübe, doch der Sternekoch füllt den Raum mit seinem freundlichen, strahlenden Wesen. Er hat sich extra für uns Zeit genommen, um uns ein Interview zu geben…

Über Sternekoch Mario Corti

Mario begann seine Karriere eher unscheinbar. Er absolvierte eine Ausbildung in der Hotelfachschule und machte zusätzlich eine Ausbildung asl Koch im Hotel Vier Jahreszeiten in Schluchsee. Im Jahr 2000 erlebte er seinen ersten Karrieresprung vom Chef Tournaut zum Chef Saucier. Anschließend folgten einige internationale Stationen, wie das Restaurant Al Mahara im bekannten Hotel Burj al Arab in Dubai. Von 2004 – 2008 leitete Corti die Küche des Mark´s im Mandarin Oriental in München. Als er sich im Jahre 2006 seinen ersten Michelin Stern erkochte, war er der jüngste Koch, der diese Auszeichnung je erhielt. 2008 folgte auch noch die Auszeichnung des Bertelsmann Guides als Koch des Jahres.

Seit November 2010 ist Mario Corti Executive Chef im Luxus Resort Schloss Elmau. Damit ist er Chef über 50 Mitarbeiter und verantwortlich für alle 6 Restaurants dort. Im exklusiven Restaurant Luce D´Oro verspricht der Sternekoch ein Geschmackerlebnis par exellence. Dabei ruht er sich keineswegs auf seine bisherigen Lorbeeren aus und strebt durchaus schon den zweiten Stern an.

Medien

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?