Köche à la Carte – Heute: Markus Buchholz AMC

Köche à la Carte – Heute: Markus Buchholz

Lernen Sie mit worlds of food die Spitzenköche besser kennen. Heute: Markus Buchholz. Der Rheinland Pfälzer betreibt den mehrfach ausgezeichneten Kaiserhof in Guldental. Dort verarbeitet er regionale und saisonale Zutaten kreativ und innovativ. An zwei Dienstagen im Monat zeigt er in der SWR Sendung „Kaffee oder Tee?“ zudem leckere Gerichte zum Nachkochen.

1.    Warum sind Sie Koch geworden?
Es war in der Tat ein Vorschlag der Eltern, mit klarer Ansage, den Betrieb zu übernehmen.

2.    Die schlimmste Aufgabe in Ihrer Lehrzeit?
Preiselbeeren sortieren.

3.    Ihr größtes Talent ist…
…Menschen mitzunehmen, ob im eigenen Team oder in Kursen.

4.    Was ist Ihre größte Versuchung?
Austern.

5.    Welches ist Ihr Lieblingsgericht?
Kalbs-Nieren und saures Lüngerl.

6.    Welches ist kulinarisch gesehen Ihr Lieblingsland?  
Italien und Asien.

7.    Welches war Ihr bisher ausgefallenstes Gericht?
Seeteufel mit Blutwurstravioli.

8.    Ihre bisher größte „Kochkatastrophe“?
„Maske in blau“ - ein Eisparfait welches nicht zu essen war.

9.    Haben Sie kochende Vorbilder?
Eckart Witzigmann.

10.    Welche historische oder aktuelle Persönlichkeit würden Sie gerne kennenlernen?
Adele: weil mich ihre Musik komplett in den Bann schlägt.

11.    Wein oder Bier?
Ganz klar Wein.

12.    Bleibt Ihnen Zeit für Hobbys?
Ja laufen, und im Winter Snowboard fahren, und ab und zu  Beachvolleyball.

13.    Kochen Sie auch in den eigenen vier Wänden?
Nein.

14.    Welche Bedeutung messen Sie Sternen bei?
Persönliche Dekoration und Selbstbestätigung, kann man gerne haben muss man aber nicht.

15.    Wie stehen Sie zu Kochsendungen im Fernsehen?
Ein Großteil ist Entertainment ohne Mehrwert. Es gibt aber auch wirklich gute und informative Formate.

16.    Regionale oder internationale Küche?
Regionale, die über den Tellerrand hinausschaut.

17.    Wer gut essen will, zahlt häufig eine Menge Geld dafür. Aber muss Sterneküche wirklich teuer sein?
Das liegt meiner Meinung nach am teuren Grundprodukt und an der, für diese Perfektion auf dem Teller, nötigen Vielzahl an Händen. Insofern verständlich.

18.    Wie stehen Sie zu Fastfood á la Currywurst, Pommes, Döner und Co?
Wenn´s frisch und gut gemacht ist gibt es leckere Kombinationen und Gerichte.

Weitere Informationen zu Markus Buchholz und zu seinem Restaurant und den Kursen, die er anbietet, finden Sie unter www.kaiserhof-guldental.de

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team