Kochkurs als Teambuildingmaßnahme www.miomente.de - Sabine Buers und Martin Baudrexel im Restaurant "Isargold"

Kochkurs als Teambuildingmaßnahme

Teambuilding ist schwer in Mode. So boomen seit einigen Jahren beispielsweise Hochseilgärten, in denen sich Arbeitskollegen gegenseitig sichern müssen, was das Vertrauen untereinander stärken soll. Eine Alternative zu den sportlichen Unternehmungen der Belegschaft kann aber auch ein Kochkurs sein bei dem man das gemeinsam Gekochte hinterher zur Belohnung verspeist.

Kochevents erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Beinahe jeder Koch, der etwas auf sich hält, bietet aufgrund der gesteigerten Nachfrage Kochkurse oder ähnliche Veranstaltungen an. Warum sollte man einen solchen Kurs also nicht auch nutzen, seine Mitarbeiter abseits der Büros an einen Tisch zu bekommen - zum besseren Kennenlernen. Solche Kochevents bieten eigentlich alles, was zu einem guten Teambuilding dazugehört, schließlich wäre auch der beste Koch ohne seine Mannschaft aufgeschmissen. Man bereitet also gemeinsam und unter Anleitung eines Koch-Profis die Zutaten vor, kocht und brät sie und lernt dabei sogar noch etwas für den Hausgebrauch dazu.

Der Markt hat sich dieser gesteigerten Nachfrage schon angepasst. So gibt es in verschiedenen Großstädten bereits Agenturen wie miomente, die Firmen genau diese Teamevents maßgeschneidert anbieten. worlds of food sprach mit miomente-Geschäftsführerin Sabine Buers, wie ein solches Event aussehen kann:

worlds of food: Frau Buers, was genau bieten Sie bei Ihren Team-Events in Sachen Kochen an?
Sabine Buers: Die Themen Genuss und Gourmet stehen bei all unseren Events im Vordergrund. Zu unserem Portfolio gehören die verschiedensten Events. Am beliebtesten sind bei unseren Privat- und auch Firmenkunden die Kochkurse und Weinseminare, entweder als Gutschein oder eben ganz exklusiv organisiert als individuelles Event am Wunschtermin. Egal ob Kochkurse wie "Bio Mio" oder "Sushi Deluxe", Weinseminare wie "Wein- & Käsegenuss" sowie unsere ausgefalleneren Schaumwein-Events "Exquisites Korkenknallen" – eine miomente-Veranstaltung bieten wir erst dann an, wenn die Qualität der Location, des Veranstalters und der Produkte unseren Anforderungen gerecht werden.

worlds of food: Und wie muss man sich den Verlauf eines solchen Events vorstellen?
Sabine Buers: Die Veranstaltung wird nur ein voller Genuss-Erfolg, wenn der Spaß für die Teilnehmer im Vordergrund steht. Daher ist für uns die Auswahl geeigneter Eventleiter sowie außergewöhnlicher Locations essentieller Bestandteil der miomente-Produktentwicklung. Der Ablauf einer Veranstaltung gestaltet sich dann in der Regel folgendermaßen: Die Gäste werden mit einem kreativen Aperitif-Getränk und Willkommens-Snack als kulinarische Grundlage begrüßt. Beim Small Talk lernt man die anderen Teilnehmer kennen und der Eventleiter, z. B. ein Profi-Bio-Koch, stellt sich und den Ablauf des Abends vor. Häufig gibt es eine spielerische Einführung in den Kochkurs, zum Beispiel ein sogenanntes Gewürz-Memory. Dann werden kleine Teams gebildet und jeder schnappt sich Kochlöffel, Messer, Topf und los geht´s. Nach ca. 2-3 Stunden dürfen die Teilnehmer ihre Schürze ablegen und entspannen. Servierservice und Spülservice sind zur großen Freude der Teilnehmer immer inklusive, die Hobby-Köche können nun entspannt plaudern, das Menü genießen und sich wohlverdient mit einem Glas Wein zum Essen zurücklehnen.

worlds of food: Arbeiten Sie dabei mit bestimmten Köchen zusammen?
Sabine Buers: Ja, wir arbeiten ausschließlich mit Köchen, Veranstaltern und Locations zusammen, die wir selbst vor Ort besucht und getestet haben. Unsere Qualitätskriterien beziehen sich dabei besonders auf die Eventstruktur, die Eignung des Veranstalters, die angebotenen Speisen und Produkte und nicht zuletzt den Charme und die Individualität des Gesamteindrucks. Das Ambiente muss einfach passen, schließlich können unsere Kunden nur in einer schönen Umgebung richtig genießen. Die Qualität der Events ist unser wesentlichstes Kundenversprechen, damit unsere Kunden sich voll und ganz auf unser Angebot verlassen können.

worlds of food: Wie kamen Sie denn auf die Idee, Kochkurse als Teamevents anzubieten?
Sabine Buers: Die enorme Nachfrage hat dazu geführt, dass wir uns immer mehr als seriöse Eventagentur für Firmenevents im Gourmetbereich etablieren können. Bereits sechs Wochen nach dem Online-Start in Stuttgart, im September 2010, hatten wir viele Anfragen von Firmen vorliegen, die unsere Events exklusiv als Weihnachtsfeier buchen wollten. Seither bauen wir unser Angebot ständig aus und bieten kulinarisches Teambuilding, Weihnachtsfeiern, Betriebsausflüge, Incentive-Veranstaltungen sowie Rahmenprogramme für Messen und auch Produkt- und Presseveranstaltungen an.

worlds of food: Und wie ist die Resonanz, gehen die Kollegen als gestärktes Team wieder nach Hause?
Sabine Buers: Die Teilnehmer sind so gut wie ausnahmslos begeistert. Viele freuen sich, dass sie sich nicht schon wieder im Klettergarten verausgaben mussten, sondern aktiv und gemeinsam etwas wirklich Köstliches schaffen konnten. Meist sind es sogar die Herren unter den Kollegen, die sich bisher nicht als Gourmet geoutet haben, die mit dem größten Enthusiasmus den Kochlöffel schwingen. Das Teamkochen kommt besonders gut an, weil im Team selten jemand ist, dem es überhaupt keinen Spaß macht, gemeinsam zu kochen.
Die schönste Bestätigung sind für mich aber die zahlreichen Weiterempfehlungen. Ob firmenintern oder auch -extern erzählen unsere Kunden begeistert von ihrem Event, oder werden auch selbst zu Wiederholungstätern.

Weiter Informationen zum gesamten Angebot und wo solche Events angeboten werden finden Sie unter www.miomente.de

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team