So schmeckt ein Stern – aber wie kocht man ihn? Thorsten Zimmermann

So schmeckt ein Stern – aber wie kocht man ihn?

Das Mainzer Favorite Restaurant lud Kinder zum Schulausflug ins Sternerestaurant ein. Die Schüler konnten dem Sternekoch Tim Meierhans Fragen stellen, sich über die Lebensmittel informieren, mussten aber gleichzeitig auch selbst mit anpacken.

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit lagen nur wenige Wochen. Und Begeisterung war von Anfang an im Spiel – auf beiden Seiten. Kaum war Favorite-Chef Christian Barth mit der Idee, Schüler einmal hinter die Kulissen der Sterneküche blicken zu lassen, an das Mainzer Theresianum herangetreten, schon war klar: Das wird ein Highlight für die Schüler der Klasse 8n1. In Begleitung ihres Lehrers Jörg Hoffmann brachen die Jungen und Mädchen dann am Mittwoch, den 19. September, zu diesem etwas anderen Schulausflug auf.

Vor Ort wurden sie von Küchenchef Tim Meierhans (28), seiner Brigade und seinem Service Team erwartet. Pünktlich um 9.20 Uhr trafen sich alle im Favorite Parkhotel, wo der Ablauf des Tages besprochen und die Arbeit verteilt wurde. Denn einfach nur Platz nehmen und sich’s gut gehen lassen, war für die Kinder nicht vorgesehen.

An allen Stationen mussten die Schüler mit Hand anlegen und konnten ihre Fragen loswerden. Von der Küche ging’s ins Restaurant zum professionellen Eindecken der Tische. Neben Küchenpraxis wurden auch die Themen Warenkunde und Einkauf vermittelt. Draußen vor der Küchentür wurden Gläser und Bestecke hin und her gerückt bis alles perfekt arrangiert war.

Ein besonderes Menü für die Kinder

Nach einem Cocktail-Empfang kam dann der Höhepunkt des Tages. Tim Meierhans und seine Crew verwöhnten die Schüler mit einem Dreigang Menü inklusive Amuse Bouche auf Sterne-Niveau. Nach Heilbutt in Safran-Soße in der Vorspeise wurde Schwarzfederhuhn in köstlicher Begleitung serviert. Das Dessert ließ Schokoladen-Fans dahin schmelzen. Mit den Variationen von Mousse au Chocolat kochten Tim und Team sich noch einmal nachhaltig in die Herzen aller, die sich an den festlich gedeckten Tischen versammelt hatten.

„Die Fragen, mit denen wir bei diesem Zusammentreffen bombardiert wurden, waren für uns mindestens genauso spannend wie unsere Antworten für die Kids. Es hat Spaß und Sinn gemacht“, sagt Tim Meierhans.

Über Tim Meierhans und das Favorite Restaurant:

Zusammen mit einem jungen Team stemmt Küchenchef Tim Meierhans (1 Michelin Stern, 16 Punkte beim Gault Millau) den Job. Auf seine Ausbildung als Koch hat er den Küchenmeister gesetzt. In der Hotelfachschule in Heidelberg schnitt er dabei als einer der Besten ab. Seine Laufbahn führte ihn durch besternte Betriebe wie Traube Tonbach, Kronenschlösschen, Restaurant Fallert, Ente in Wiesbaden und Micro im Frankfurter cocoon club. Zuletzt war er Souschef bei Frank Buchholz. Dann kam der Ruf zurück dorthin, wo alles begonnen hatte – in seinen Ausbildungsbetrieb, ins Favorite Parkhotel. Seinem Lehrmeister Helmut Danker, heute Küchendirektor im Haus, fühlt er sich freundschaftlich verbunden. Das Favorite Restaurant, das die Eigentümer-Familie Barth schlicht, hochwertig und klassisch elegant gestaltet hat, entspricht auch Meierhans’ Geschmack. Bei der Einrichtung der Restaurant-Küche hat er maßgeblich mitgewirkt.

Die Karte im Favorite Restaurant wechselt alle 6 Wochen. Es gibt 45 Plätze. Das Favorite Restaurant ist von Mittwoch bis Sonntag von 12.00 bis 15.00 Uhr und von 18.00 bis 24.00 Uhr geöffnet. Es liegt mitten im Mainzer Stadtpark im Favorite Parkhotel, Karl-Weiser-Straße Nummer 1.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team