Die Relativitätstheorie der Liebe –Tauben-Rezept vom Sternekoch zum DVD-Start Universal

Die Relativitätstheorie der Liebe –Tauben-Rezept vom Sternekoch zum DVD-Start

In der Kino-Produktion „Die Relativitätstheorie der Liebe“ bekommt Paul (Olli Dittrich) von seiner Ehefrau Gabriela (Katja Riemann) eine gewöhnliche Stadt-Taube als Delikatesse untergeschoben. Dass es auch anders geht, zeigt worlds of food mit einem ausgefallenen Gourmet-Rezept von Sternekoch Franz Fuiko. Außerdem verlosen wir zum DVD/Blue-ray- Start der Komödie am 1. Dezember drei Filmpakete.

Herzerwärmende Verwandlungskomödie

Der Film dreht sich um zehn Personen, genauer gesagt fünf Paare, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch ihr Leben wird von einem gemeinsamen Thema bestimmt – die Liebe. Und ihre Geschichten sind ineinander verwoben. Der Witz daran: Alle zehn Liebenden werden von nur zwei Schauspielern dargestellt: Katja Riemann und Olli Dittrich. Sie schlüpfen in unterschiedlichste Rollen, wie die der peniblen Beamtin Peggy und des libanesischen Döner-Mannes Youssef, die nicht nur mit Verständigungsproblemen zu kämpfen haben. Taxifahrer Paul vermutet, dass ihn seine rassige Ehefrau Gabriela betrügt. Diese schiebt ihm als „Liebesbeweis“ eine gemeine Stadttaube, die sie auf der Straße findet, als Gourmet-Happen unter.

Wenn Sie Ihrem Partner aber einen richtigen Liebesbeweis erbringen wollen, haben wir genau das Richtige für Sie: Ragout und Brust von der Taube mit Pürees von Sellerie und Vogelbeere! Das Rezept von Sternekoch Franz Fuiko finden Sie am Ende dieses Artikels.

Gewinnspielpreisbox

Wer nicht nur Appetit auf Taube sondern auch auf das geniale Duo Riemann/Dittrich und den Genuss des Films „Die Relativitätstheorie der Liebe“ bekommen hat, kann diesen ab 1. Dezember auf DVD oder Blue Ray-Disc erwerben. Oder Sie nehmen an unserem Gewinnspiel teil: worlds of food verlost dreimal die DVD zum Film sowie drei Fanpakete (bestehend aus einem Fön, einer Yoga-Matte, einem Duftset sowie einem Päckchen Tee). Wenn Sie gewinnen wollen, senden Sie eine E-Mail mit Ihrem Namen, Anschrift, Telefonnummer und Alter an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Teilnahmeschluss ist der 8. Dezember 2011, hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Unser Tauben-Rezept

Ufranzm ein wahres Gourmet-Erlebnis zu schaffen, sollten Sie natürlich nicht wie im Film zu einer gewöhnlichen Stadttaube greifen. Sternekoch Franz Fuiko zeigt wie es richtig geht und präsentiert auf worlds of food sein Rezept für ein gelungenes Täubchen…

 

 




Ragout und Brust von der Taube mit Pürees von Sellerie und Vogelbeere

Zubereitungsempfehlung: Eine Taube pro Person


Taubenbrust – Zubereitung:
Die Haut entfernen, mit in Distelöl gerösteten Körnern (Koriander, Piment, Wacholder, Pfeffer) und Kräutern (Rosmarin, Thymian, Zitronenschale) vakuumieren. Fünf Minuten bei 75°C im Wasserbad ziehen lassen, dann 20 Minuten bei 65°C in den Ofen geben. Herausnehmen und längs halbieren. Eine Hälfte im Vogelbeerpulver wälzen, mit Maldonsalz bestreuen.

Taubenragout – Zubereitung:
Karotten, Sellerie, Stangensellerie, Schalotten mit Olivenöl angehen lassen. Butter, Sherrytomaten hinzugeben, tomatisieren & geröstete Korianderkörner, Wacholderbeeren, Senfkörner, Piment, schwarze Pfefferkörner dazu geben. Mit Portwein, Rotwein und Madeira nacheinander ablöschen. Lorbeer, Thymian, Rosmarin hinzugeben, mit einem leichten Taubenjus aufgießen. Die Taubenhaxen hinzugeben und das Ganze abgedeckt bei 150°C für ca. 30-45 Min. auf einem Gitter im Ofen schmoren lassen. Haxerl aus der Sauce holen, die Haut abziehen und das Fleisch vom Knochen lösen, die Sauce passieren, reduzieren und abschmecken, danach das Taubenfleisch zurück zur Sauce geben.

Selleriepüree

Zutaten:
1 kg Sellerie
100g Butter
100 ml Sahne
Salz, Muskat

Zubereitung:
Sellerie schälen und aus den Schalen einen Fond herstellen. Darin den Sellerie weich kochen, ausdrücken, mit der Sahne und der Butter 10 Min. mixen, abschmecken.

Vogelbeerenpüree – Zubereitung:
Vogelbeeren entsaften, je nach Konsistenz etwas von dem Sirup zugeben. Durch ein Belgisches Sieb passieren, die Sauce mit etwas Zucker und Vogelbeerenschnaps abschmecken.

Vogelbeerenpulver – Zubereitung:
Den Rest, der beim Entsaften entstanden ist, auf ein Backpapier aufstreichen und unter der Wärmhaltebrücke oder im Ofen bei nieddriger Temperatur trocknen lassen. Fein mahlen & sieben.

Apfelperlen – Zubereitung:
Granny Smith-Äpfel schälen und mit einem Perlenausstecher Perlen ausstechen. Für den Fond, Zucker karamellisieren mit Apfelsaft ablöschen und ein wenig geröstete Wacholderbeeren, Piment, weißer Pfeffer, Korianderkörner, Kümmel, Rosmarin, Thymian, Zitronengras, Zitronenschale. Fond einmal aufkochen und die Perlen einlegen, einkochen.

Vogelbeerengelee-Ravioli

Zutaten:
700 g     Vogelbeeren entsaftet
7 Blatt    Gelatine
4 cl.    Vogelbeeren Schnaps
Schokoladencallets

Zubereitung:
Gelatine in Vogelbeerensaft auflösen & mit dem Schnaps abschmecken. Auf ein Blech aufgießen und kalt werden lassen – rund ausstechen und mit Schokoladencallets füllen und mit einer Geleeschicht belegen. Warm stellen.

Anrichten

Pro Teller je drei Vogelbeerengelee-Ravioli anrichten. Zwischen die Ravioli abwechselnd mal Vogelbeerenpüree und Apfelperlen dazugeben. Mit Thymianblättern ausgarnieren. Die halbierte Taubenbrust versetzt zwischen die Ravioli setzen. Das Taubenragout mit dem Selleriepüree separat anrichten.

Guten Appetit!


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team