Stefan Wiertz – Das kulinarische Herz der eat&STYLE www.worldsoffood.de

Stefan Wiertz – Das kulinarische Herz der eat&STYLE

Als Medienpartner der eat&STYLE-Messereihe berichtete worlds of food bisher vor allem von den Shows der Starköche auf der Bühne des Kochtheaters. Doch auch hinter den Kulissen wird hart am Gelingen dieser Shows gearbeitet. Hier zieht „Genussnomade“ Stefan Wiertz –Kochbuchautor, TV- und Eventkoch – gemeinsam mit seinem Team die Strippen. Gründe genug, ihn zu seinen Aufgaben und einer Halbzeitbilanz zu befragen. Im Video gibt es zudem einige Impressionen der bisherigen Messestandorte in Nürnberg und Köln zu sehen.

 

worlds of food: Stefan, Sie begleiten die eat&STYLE auf allen ihrer vier Stationen (Nürnberg, Köln, München, Stuttgart, Anm. d. Red.). Beschreiben Sie doch kurz Ihre Aufgabe.
Stefan Wiertz: Man hat einmal geschrieben, dass ich das kulinarische Herz der eat&STYLE wäre. Man muss sich das so vorstellen, dass wir auf unserer Tour in jeder der vier Messestandorte vier bis sechs Außenstellen haben, an denen live gekocht wird. Das bereitet mein Team hier alles Backstage vor, so dass die Starköche quasi drei Minuten vor ihrer Show eingeflogen kommen könnten, um loszulegen.

worlds of food: Wie verläuft das Tourleben auf der Messe? Vier Wochen Vollgas?
Stefan Wiertz: Durch unsere gute Vorbereitung ist es eigentlich recht entspannt. Ab und zu wird man dann mal mit ein paar Problemchen konfrontiert, wenn ein Lieferant dann doch nicht genau die speziellen Auberginen hat, die Tim Mälzer haben möchte. Aber dafür gibt es ja dann den Großmarkt hier in Köln und in München nächste Woche den Viktualienmarkt. Da fährt man dann eben mal um sechs Uhr morgens los und holt die fehlenden Produkte noch. Alles halb so wild.

worlds of food: Köln ist jetzt bereits die zweite Station der Messereihe, danach ist Halbzeit. Sind Sie mit dem bisherigen Lauf zufrieden?
Stefan Wiertz: Mehr als das. Man muss dazu sagen, dass Köln das schlagende Herz der Messestrecke ist. Hier haben wir angefangen, ich war 2006 vom ersten Tag an dabei. Seither steigern wir uns jährlich etwa um 30 Prozent, was die Besucherzahlen angeht. Ich bin auch sehr stolz darauf, dass man auf der eat&STYLE tolle Produkte probieren und einkaufen kann und nebenher sogar noch Köche wie Stefan Marquardt und Tim Mälzer trifft. Das macht einfach Spaß.

worlds of food: Klingt dennoch auch anstrengend, viel Erfolg aber weiterhin. Wir treffen uns nächste Woche in München und schauen, wie es um die Form bestellt ist.
Stefan Wiertz: Vielen Dank für Euren Besuch. Bis zum nächsten Wochenende!

Impressionen von der eat&STYLE, die am kommenden Wochenende in München (11. bis 13 November) und am darauffolgenden in Stuttgart (18. bis 20. November) gastiert, gibt es im folgenden Video. Weitere Informationen unter: www.eat-and-style.de

Impressionen von der eat&STYLE 2011

Medien

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team