Ralf Richter auf der eat&STYLE in Köln – Let´s Cook! picture alliance

Ralf Richter auf der eat&STYLE in Köln – Let´s Cook!

worlds of food traf Schauspieler Ralf Richter auf der eat&STYLE in Köln. Normalerweise verbindet man mit dem gebürtigen Essener den rauen Ruhrpott –Charme, mit dem er in zahlreichen Kinoproduktionen glänzt. Dass er aber auch er ein Genussmensch ist, der zudem gerne kocht, berichtet er im Interview.

worlds of food: Hallo Ralf Richter, wir sind überrascht, Sie hier auf der eat&STYLE zu treffen. Wie kommt das?

Ralf Richter: Ich bin mit Stefan Wiertz befreundet, der hier den gesamten Backstage-Bereich des Kochtheaters auf der Messe betreut. Durch diverse Fernsehshows kenne ich natürlich auch die anderen Köche, die hier auftreten, Stefan Marquard und Tim Mälzer. Und ich esse gerne. Ich war auch schon in vielen Kochsendungen zu Gast. Es ist ja momentan so eine Unart, diese ganzen Promispecials: „Let´s Dance“, „Let´s Fuck“, Let´s Kotz“… Die interessieren mich alle nicht so, wenn das Motto aber „Let´s Cook“ heißt, dann bin ich dabei. Ich war also fast in jeder Kochsendung, außer leider bei Biolek. Da war ich zwar bereits eingeladen, doch dann hatte eine Redakteurin plötzlich gemerkt, dass ich schon mal im Knast saß und wurde wieder ausgeladen.

worlds of food: Kochen Sie denn selbst auch gerne?

Ralf Richter: Ja, ich koche selbst sehr gerne. Ich kann auch gut kochen. Natürlich nicht mit den Möglichkeiten, mit denen das die Spitzenköche auf der Messe hier machen. So groß ist mein Repertoire leider nicht. Aber das was ich koche, schmeckt. Vor allem italienische Gerichte kann ich wirklich gut.

worlds of food: Dann sind Sie ja hier auf der Genussmesse genau richtig…

Ralf Richter: Ja, wenn man hier so durchgeht, kommt man schon an vielen interessanten Ständen vorbei, an denen es sehr leckere Sachen zu probieren gibt. Das ist ein wenig wie das Paradies hier, zumal mich ja auch viele erkennen, die dann auch ein paar Takte mit mir reden wollen und mir dann etwas anbieten. Das ist lecker!

worlds of food: Danke Ralf Richter, viel Spaß dann weiterhin beim Genießen!

Ralf Richter: Danke ebenfalls, Euch auch.

Leider hatten wir Tonprobleme, daher hier nur ein kleiner Ausschnitt unseres Videointerviews mit Ralf Richter

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team