Laurent-Perrier präsentiert „HORNSTEIN-RANKING 2018“ Hornstein Ranking / Thomas Schreiner (2.v.li.) mit den Siegerköchen Sven Elverfeld und Torsten Michel
Hornstein Ranking 2018 erschienen

Laurent-Perrier präsentiert „HORNSTEIN-RANKING 2018“

Am vergangenen Montagabend wurde das „HORNSTEIN-RANKING 2018“ der Öffentlichkeit präsentiert. Den feierlichen Rahmen bildete traditionell die „Nacht der Sterne“ von der AHGZ anlässlich der Intergastra in Stuttgart.

Ob Sterne, Hauben, Kochlöffel oder Punkte - im alljährlich erscheinenden „HORNSTEIN-RANKING“ wurden alle Bewertungen der Spitzen-Gastronomie berücksichtigt, analysiert und darauf basierend die Besten der Besten der Branche gekürt. Thomas Schreiner, Herausgeber des „HORNSTEIN-RANKING“ und Deutschlandchef von Champagne Laurent-Perrier, stellte in Stuttgart die neueste Ausgabe des „HORNSTEIN-RANKING“ den anwesenden Gästen aus Gastronomie, Hotellerie, Politik und Wirtschaft vor.

Gekürt werden in eben diesem Ranking die besten Restaurants in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol sowie eine Auswahl der besten deutschen Hotels und der führenden Wellnesshotels im deutschsprachigen Raum. Die Basis der Bewertungen der bedeutendsten Hitliste der Gastronomie im deutschsprachigen Raum bilden die renommierten Gourmet-Führer Michelin, Der Feinschmecker, Gault-Millau, Varta, Schlemmer Atlas, der Große Restaurant- und Hotel-Guide, Gusto sowie À la Carte.

Im Taschenbuchformat führt das „HORNSTEIN-RANKING“ die unterschiedlichen Bewertungskriterien in einem 100-Punkte-System zusammen und stellt somit einen unkommentierten Querschnitt der Spitzen-Gastronomie und Top-Hotellerie dar. Auch im Jahr 2018 gibt es zwei Erstplatzierte Restaurants in Deutschland: Das Team der Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn, um Küchenchef Torsten Michel konnte nach Ausscheiden von Kochlegende Harald Wohlfahrt als dessen Nachfolger den Titelplatz erfolgreich verteidigen. Sven Elverfeld (Restaurant Aqua im Hotel The Ritz Carlton, Wolfsburg) rangiert ebenfalls auf Rang eins. In den Olymp der besten zehn Restaurants steigt Jan Hartwig (Restaurant Atelier, Hotel Bayerischer Hof, München) auf, der in diesem Jahr auch den dritten Stern im Michelin erhielt.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass das „HORNSTEIN-RANKING 2018“ erneut im Rahmen der „Nacht der Sterne“ präsentiert wurde und danken den Veranstaltern für die perfekte Kooperation. Neben der Vorstellung des Rankings und der Ehrung der anwesenden Köche, stand bei den rund 1.000 Gästen aus Gastronomie, Hotellerie, Politik und Wirtschaft auch entspanntes Networking und der Austausch untereinander im Vordergrund“, so Thomas Schreiner von Champagne Laurent-Perrier.

Mehr als 180 Sterne- und Haubenköche waren an diesem Abend persönlich anwesend, darunter Erstplatzierte aus Deutschland, Österreich und Südtirol. Die Gäste trafen außerdem auf Fernseh-Koch Ludwig Heer sowie die TV-Köche Frank Oehler, Mike Süsser und Ralf Jakumeit und Prominente wie DJ Giulia Siegel. Für erstklassiges Entertainment war gesorgt und mit kulinarischen Meisterleistungen überzeugte das Team der Burg Staufeneck unter der Leitung von Sternekoch Rolf Straubinger.

Die Ergebnisse des „HORNSTEIN-RANKING“ sind in der Top-Gastronomie ein begehrter Qualitätsnachweis und inzwischen auch bei Restaurantbesuchern zu einem akzeptierten Auswahl-Kriterium geworden. Es ist als kostenloser pdf-Download unter www.hornsteinranking.de erhältlich. Hier finden sich auch Informationen zur Systematik der Wertung sowie zur Historie. Gegen eine Schutzgebühr von fünf Euro kann die Rangliste auch bei Laurent-Perrier in Wiesbaden bestellt werden.
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?