Hamburgs hippe Promi-Restaurants Derk Hoberg
Promi-Restaurants

Hamburgs hippe Promi-Restaurants

Was haben Tim Mälzer, Samy Deluxe und Til Schweiger gemeinsam? Richtig: Sie sind nicht nur prominent, sondern auch gastronomisch tätig. Wir stellen Ihnen heute Hamburgs hippe Promi-Restaurants vor.

Von Rappern, TV-Köchen und Schauspielern

Für manche Promis ist ein zweites Standbein ein gefundenes Fressen. So sieht es auch Rapper Samy Deluxe und gab seinem Barbecue-Restaurant selbigen Namen. „Gefundenes Fressen“ finden Sie in der Marktstraße 130. Zu essen gibt es hier vor allem Deftiges vom Grill und das kulinarische Konzept stammt von Christoph Brand, der bereits zwei Bücher mit Rap-Musikern veröffentlicht hat (Kochen unplugged).

Gute Botschaft – Mälzers Restaurants

Bild: Derk Hoberg Wer es gerne regional mag, könnte der Bullerei von Tim Mälzer in der Lagerstraße 34b einen Besuch abstatten. Hier gibt es neudeutsche Küche mit mediterranen Einflüssen auf den Teller – saisonale Zutaten aus der Region inklusive. Doch die Bullerei ist nicht der einzige Laden, in dem der selbsternannte Küchenbulle auftischt. Neben dem inzwischen bereits etablierten Offclub in der Leverkusener Straße, wo vom Burger bis zum gehobenen Menü im integrierten „Madame X“ eine große Palette an Speisen serviert wird, eröffnete er im Oktober „Die Gute Botschaft“. Tagsüber und bis 19 Uhr geöffnet, ist sie mehr Mensa als Restaurant und kann zusätzlich als Eventlocation gebucht werden.

Nicht ganz so regional geht es hingegen bei TV-Koch Steffen Henssler zu. Er hat sich auf Sushi-Kreationen spezialisiert, die in der Sushibar Henssler & Henssler (Große Elbstraße 160) sowie im Ono (Lehmweg 17) serviert werden. Ersteres eröffnete der Koch übrigens gemeinsam mit seinem Vater.

Til Schweigers Restaurant

Und um Sie auf den neuesten Stand zu bringen: Als neuestes Mitglied unter den Promi-Restaurants Hamburgs kann die Stadt das Barefood Deli von Til Schweiger in der Lilienstraße 5-9 begrüßen. Die Speisekarte besteht aus Rezepten von Schweiger selbst, seinen Freunden und den Köchen seiner Lieblingsrestaurants. Und damit nicht genug: Im Mai 2017 folgt auch noch ein Schweigersches Hotel am Timmendorfer Strand.  

Bild: Getty Images; Til Schweiger bietet in seinem Restaurant sein eigenes Bier an.

VIP-Bars für späte Stunden

Sollte Ihnen nach dem Besuch der Promi-Restaurants zu später Stunde schließlich noch der Sinn nach einem Absacker in der Hansestadt stehen, schauen Sie doch mal in der Parallelwelt vorbei. Das Ganze ist jetzt natürlich keine Aufforderung, sich mit möglichst viel Alkohol in die Umlaufbahn zu katapultieren. Obwohl – in der Parallelwelt geht das sicher ganz gut. Hierbei handelt es sich nämlich um die Bar von Innenarchitektin Tine Wittler im Stadtteil Hoheluft.

Alternativ können Sie natürlich auch Hamburg pur erleben und sich auf den Kiez von St. Pauli wagen. Hier können Sie es in der Olivia Jones Bar (Große Freiheit 35) so richtig krachen lassen. In diesem Sinne: Nicht lang‘ schnacken, Kopp in‘ Nacken!
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?