75 Jahre Witzigmann – Ein Monat zu Ehren des Jahrhundertkochs Titelbild: Helge Kirchberger - Textbilder: Derk Hoberg
Restaurant Ikarus im Hangar-7

75 Jahre Witzigmann – Ein Monat zu Ehren des Jahrhundertkochs

worlds of food war in der Küche des Ikarus im Hangar-7 dabei, als die Spitzenköche Harald Wohlfahrt, Hans Haas, Karlheinz Hauser, Bobby Bräuer, Marc Haeberlin und Roland Trettl das Geburtstags-Menü für Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann kochten. Einen Monat lang kann man dieses nun in dem Salzburger Restaurant genießen.

Jeden Monat muss das Küchenteam des Ikarus sich auf einen neuen Gastkoch und dessen Gerichte einstellen. In diesem Monat kommt es aber ganz dicke für die Brigade. Anlässlich des 75. Geburtstags von Ikarus-Patron Eckart Witzigmann am 4. Juli haben sechs Spitzenköche, allesamt frühere Schüler und langjährige Weggefährten des Jahrhundertkochs, ein komplettes Menü für ihren Ex-Chef entwickelt.

13 Michelin-Sterne in einer Küche

Harald Wohlfahrt, Marc Haeberlin, Hans Haas, Bobby Bräuer, Karlheinz Hauser und Roland Trettl. Insgesamt 13 Michelin-Sterne leuchteten am vergangenen Wochenende im Salzburger Restaurant Ikarus im Hangar-7. Gemeinsam mit Executive Chef Martin Klein und dem Team des Ikarus bereiteten sie das Menü zu. Dementsprechend reges Treiben herrschte in der Küche und rasch stieg die Raumtemperatur deutlich an.

witzigmann-haeberlin-wohlfahrtVon Links: Witzigmann, Wohlfahrt, Haeberlin - 9 Michelin-Sterne im Gespräch

Immer mittendrin: Eckart Witzigmann, der die kulinarische Landschaft Deutschlands einst nachhaltig veränderte und neugierig wie eh und je in die Töpfe schaute, sich über die verwendeten Produkte informierte und es sich nicht nehmen ließ, immer wieder zu probieren. Natürlich blieb auch das Zwischenmenschliche nicht auf der Strecke, schließlich schätzen alle die herzliche Art ihres früheren Chefs und Witzigmann selbst hegt zu allen ein freundschaftliches Verhältnis.

Hier gratulieren frühere Schüler Witzigmanns ihrem Chef zum Geburtstag

witzigmann-haeberlin
Jubilar Eckart Witzigmann und Gratulant Marc Heaberlin


Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann ist seit 2003 Patron des Restaurant Ikarus. Seither ist er Schirmherr des dortigen Gastkochkonzepts: ein weltweit einzigartiges kulinarisches Konzept, das Monat für Monat die besten Spitzenköche der Welt nach Salzburg bringt. Witzigmann fungiert dabei als Berater und Mentor, stimmt sich mit Martin Klein bei der Auswahl der Gastköche ab und steht dem fast 50-köpfigen Ikarus-Team stets mit Rat und Tat zur Seite. Zu Ehren seines 75. Geburtstages am 4. Juli widmet ihm das Restaurant nun einen eigenen Monat, der gänzlich im Zeichen dieses Jubiläums steht. Den kompletten Monat Juli können Gäste des Ikarus nun das erlesene Geburtstag-Menü genießen:

Eckart Witzigmann – Das Jubiläumsmenü im Ikarus

Den Auftakt macht eine Reihe an Amuse Bouches. Es ist eine Hommage des Hangar-7-Teams an seinen Patron, bei der sich alles um die Aubergine dreht.

Aubergine

Aubergine 2

Den ersten Gang hat der Meister selbst entwickelt: Rinder Tartar – Rote Bete – Kaviar und Stör-Mus

tartar

Gang 2 stammt von Hans Haas, Zwei-Sterne-Koch aus dem Münchner Tantris: Poelierter Huchen – Holunderblüte – Selleriepüree

haas

Den dritten Gang steuert Bobby Bräuer aus dem EssZimmer in München bei: Flusskrebse – Aal – Dill – Gurken

braeuer

Gang 4: Karlheinz Hauser (Zwei Michelin-Sterne, Süllberg in Hamburg) kocht Bretonischen Hummer – Karotte – Yuzu – Kokos

hauser

Roland Trettl (2.v.li.), ehemaliger Executive Chef im Ikarus, kehrte mit Steinbutt in Salzteig – Kapern – Bacalao Trippa – Risina Bohnen an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Trettl-Witzigmann

trettl

Küchenlegende Harald Wohlfahrt (drei Michelin-Sterne, Traube Tonbach) bereitete seinem ehemaligen Lehrherrn Zweierlei vom Kalb – Barbecuelack – Kräuter – Parmesanchip zu.

wohlfahrt

Zwischendurch gab es dann einen Kir Royal vom Hangar-7-Team

kir-royal

Den krönenden Abschluss machte das Dessert Marc Haeberlins (3 Sterne, Auberge de l´Ill): Pêche Haeberlin

dessert

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team