Außergewöhnlich kuriose Restaurants - Teil 1 picture alliance
Essen und Trinken

Außergewöhnlich kuriose Restaurants - Teil 1

Essen gehen ja bekanntlich die meisten Menschen sehr gerne. Aber haben Sie schon mal auf einer Kloschüssel Platz genommen, um Ihr Essen zu sich zu nehmen? Dass der Restaurantbesuch auch zu einem ganz besonderen Erlebnis werden kann, zeigen unter anderem die folgenden verrückten Restaurant-Ideen unseres Zweiteilers über kuriose Resaturants weltweit. Von Alcatraz bis zum Affenrestaurant…

Das Alcatraz E.R.

Im Tokioter Alcatraz E.R., einem Mix aus Gefängnis und Notaufnahme, kann einem schon etwas mulmig werden. Zu Beginn bekommt man erst einmal Handschellen angelegt und muss seine Blutgruppe offenbaren, bevor man bis zu seinem Platz, in eine Zelle, eskortiert wird. Die als Krankenschwestern und Pfleger gekleideten Kellner-/innen servieren Getränke beispielsweise in aufgeschnittenen Köpfen. Was da wohl erst hinter dem Gericht „Inzest“ stecken mag? Zum richtigen Gruselkabinett wird der Restaurant-Besuch, wenn plötzlich das Licht ausgeht und mysteriöse Gestalten an den Gitterstäben der Zellen rütteln…

Das Hajime Robot Restaurant

Weniger spektakulär, aber ebenso verrückt, geht es im Hajime Robot Restaurant in Bangkok zu. Dort spart sich Besitzerin Lapassarad Thanaphant einfach die Personalkosten, in dem sie vier Roboter servieren lässt. Die Bestellung geben die Besucher per Touchscreen auf. Doch damit nicht genug. Die Maschinen mit äußerlichen menschlichen Zügen sorgen mit musikalisch unterstützten Tanzeinlagen für Unterhaltung. Echtes Entertainment! Ob´s auch schmeckt?

Das „Penis-Restaurant“

Für die nächste Restaurant-Idee braucht man schon einen gehörigen Hang zum Außergewöhnlichen. Im Penis-Restaurant in Peking werden insgesamt 30 Gerichte aus den Geschlechtsorganen verschiedenster männlicher Tiere serviert. Ob sich dadurch die Potenz der männlichen Besucher tatsächlich steigern lässt und die Gerichte den Frauen zu schönerer Haut verhelfen, so wie es das Restaurant verspricht,  bleibt doch eher zu bezweifeln.

Das „Schwerelos und Zeitlos“

Verrückte Ideen gibt es auch in Deutschland. Wenngleich sie doch etwas „normaler“ wirken, als jene aus dem asiatischen Raum. Im Schwerelos und Zeitlos in Hamburg kommt Essen und Trinken quasi aus der Luft. Per Touchscreen bestellt, kommen die Speisen und Getränke sicher verpackt über ein Schienensystem zum Platz „gefahren“.

Auf unserer Facebook-Fanpage sehen Sie in den nächsten Tagen einige Videos zu den hier genannten Restaurants.

In Teil 2 stellen wir dann unter anderem das Affen-Restaurant und ein Restaurant mit Kloschüsseln statt Stühlen vor

Hier geht es zu unserem Bericht über das abgefahrenste Restaurant der Welt: Das UltraViolet in Shanghai

Medien

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team