Die Käseschwaige – Brennnesselkäse direkt vom Senner worldsoffood.de

Die Käseschwaige – Brennnesselkäse direkt vom Senner

Ist man auf der Grödner Seceda-Alm unterwegs – ganz gleich ob mit dem Mountainbike oder als Wanderer – kommt der Hunger irgendwann von ganz alleine. Eine Einkehr mit atemberaubendem Ausblick und ursprünglich-kulinarischem Genuss erlebt man in der Lech Sant Hütte. Hier wird der Käse noch von Senner Oscar selbst hergestellt, mit Brennnesseln.

lech santLech Sant - Die KäseschwaigeDirekt am „Heiligen See“ auf der Seceda-Alm gelegen, macht der Senner Oscar Runggaldier den Käse, den er seinen Gästen anbietet, noch selbst. Dafür hat er neben seinen Eseln und Ziegen noch ein paar Kühe, die idyllisch in unmittelbarer Nähe zur Hütte grasen und die notwendige Milch für den Käse liefern. Die Brennnesseln, die er in den Käse hinzugibt, findet er ebenfalls hier oben, wo er den gesamten Sommer verbringt. Die saftigen Bergwiesen Südtirols sind voll von Wildkräutern, die man für die heimische Küche oder als Heilkräuter verwenden kann. Bei einer Wildkräuterwanderung mit dem einheimischen Wanderführer Diego Deiana kann man mehr über die Verwendung der Wildkräuter erfahren und lernt, was man mit diesen Schätzen der hiesigen Natur noch alles in der Küche machen kann. 

lech sant ziegeDer Blick auf die umliegenden Bergriesen wie den Sella-Stock, den man mit dem Mountainbike umrunden kann, und das Wahrzeichen des sonnenverwöhnten Grödnertals, den 3181 Meter hohen Langkofel, macht klar, warum die UNESCO dem Gebiet den Status eines Weltnaturerbes verliehen hat.

Satt werden bei einer Brettljause auf Lech Sant

lech sant milchkanneOscar Runggaldiers urige Hütte liegt inmitten dieser Dolomitenfelsen. Von St. Christina aus, einem der drei Orte des Grödnertals, ist die Seceda-Alm bequem per Gondel (Col Raiser) zu erreichen. Das Ausmaß der Wanderung dort oben kann dann jeder für sich selbst bestimmen. Den Käse allerdings, der im Keller der Hütte reift, und die zugehörige Brettljause sollte sich niemand entgehen lassen, der ohnehin schon hier oben unterwegs ist. Der hätte auch Bergsteigerlegende Louis Trenker geschmeckt, der hier im Tal in St. Ulrich geboren wurde.

oscar kseOscar Runggaldier und sein KäseGenauso, wie man sich hier oben an der Natur und der einzigartigen Bergwelt nicht satt sehen kann, muss es einem mit dem echten Hunger folglich nicht ergehen. Und obendrein erfahren Sie auf der schönen Almhütte auch gleich noch, was es mit der Legende um den Heiligen See auf sich hat, die der Hütte Lech Sant ihren Namen gab.

Mehr Infos: www.lechsant.it


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team