Rezept: Limonade selber machen thinkstockphotos.com

Rezept: Limonade selber machen

Zitronenlimonade – wir haben ein Rezept zum Selbermachen für den Klassiker unter den Erfrischungsgetränken.

Im Grunde besteht Limonade aus Zucker, Fruchtsaft und Wasser. Angereichert werden kann die Mixtur mit diversen Kräutern, beispielsweise Minze oder Zitronenmelisse. Das Herstellungsverfahren für Limonaden ist vom Prinzip her identisch, unabhängig von der Geschmacksrichtung. Basis bildet Zuckersirup, den man entweder fertig kaufen oder selbst herstellen kann. Wir präferieren die selbstgemachte Version.

Rezept Zitronenlimonade

Zutaten (für ca. 6 Gläser):
180 ml Zitronensaft (etwa 5-6 Zitronen)
1,5 Liter stilles Mineralwasser (wahlweise 500ml Still und 1 Liter Sprudel)
1 Prise Salz
200g Zucker
Optional: Weitere frisch gepresste Säfte (zum Beispiel Holunder, Ingwer, Orange)

Basis: Einen halben Liter Wasser mit dem Salz und Zucker unter ständigem Rühren aufkochen. Der Zucker muss sich vollständig gelöst haben. Topf vom Herd nehmen, komplett abkühlen lassen. Zitronensaft hinzugeben und umrühren. Soweit die Basis.

Für eine einfache Zitronenlimonade:
Mit dem restlichen, gekühlten Mineralwasser aufgießen und erneut umrühren. Nach Gusto noch frische Minze und/oder Zitronenmelisse hinzugeben. Anschließend in Gläser oder Flaschen füllen. Servieren. Wer es gerne mit Sprudel mag, nimmt zum Aufgießen kohlensäurehaltiges Mineralwasser.

Für Limonaden mit anderen Geschmacksrichtungen:
Basis mit etwa 750ml gekühltem Mineralwasser und 250ml des ergänzenden Furchtsafts (frisch gepresst) auffüllen. Bei Ingwer reichen etwa 150ml. Umrühren. In Glas oder Flasche abfüllen.
Servieren.

Intensiver wird der Geschmack nach Minze oder Zitronenmelisse, wenn man die Kräuter für etwa eine Woche im Zuckersirup einlegt und erst dann die Limonade fertigt. Die Limonade ist im Kühlschrank etwa eine Woche haltbar.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team