Zitronenposset aus der kleinen Bäckerei am Strandweg Jenny Szillat
Rezept aus Erfolgsroman

Zitronenposset aus der kleinen Bäckerei am Strandweg

Wir stellen eines der Rezepte aus „Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“, dem Fortsetzungsroman von Jenny Colgans Bestseller "Die kleine Bäckerei am Strandweg". Wie der Titel bereits verrät, spielt das Thema Backen eine sehr zentrale Rolle in diesem sommerlich-leichten Roman. Und so finden sich im Buch selbst auch einige Rezepte der Hauptfigur Polly Waterford – in diesem Fall ein Zitronenposset als Auszug aus dem Roman.

Mein Vater ist ein guter Koch und lässt sich als solcher einmal im Jahr versteigern, um Geld für seinen Ruderclub reinzubringen. Da er bei dieser Gelegenheit allerdings auch mit dem Alkohol ziemlich freigiebig ist, bin ich mir nicht so sicher, ob die Leute am Schluss überhaupt noch groß auf das Essen achten!
Hier kommt auf jeden Fall mein Lieblingsnachtisch von ihm.

Zitronenposset - Für vier Portionen

300 g Crème Double
1 gestr. EL extrafeiner Streuzucker
Ihr müsst diesen Pudding ein paarmal ausprobieren, bis ihr wisst, wie süß ihr ihn gern mögt. Ich hab beim letzten Mal eine Spur zu viel genommen. (Übrigens ist das mein Dad, der hier in Klammern spricht. Geht einfach davon aus, dass ich das genauso sehe. Dabei finde ich den Pudding eigentlich jedes Mal, wenn er ihn macht, einfach nur lecker.)
Saft einer Zitrone
Beerenfrüchte nach Belieben
(Erdbeeren sind super, Him- und Brombeeren aber auch)
Brauner Zucker

Die Crème Double in einen Topf gießen und bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Den extrafeinen Zucker hinzugeben und aufkochen, drei Minuten köcheln lassen und dabei gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und etwa eine Minute abkühlen lassen, dann den Zitronensaft einrühren.

(Ich bereite normalerweise diese kleinen weißen Schälchen vor, in denen ich das auch dir serviert habe, Jen [ er meint diese geriffelten Auflaufförmchen ], und bedecke den Boden mit klein geschnittenen Beeren, bevor ich die Masse darübergebe).

Die Schälchen dann in den Kühlschrank stellen, bis der Pudding fest geworden ist. Normalerweise reicht dafür eine Stunde, man kann das Ganze aber auch einen Tag im Voraus zubereiten.

Zum Servieren braunen Zucker darüberstreuen und flambieren. Mit frischen Beeren garnieren und mit Eis servieren !

Danke, Dad!

456433Hintergrund: Mit Polly ist das Leben süß!

Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft …

Jenny Colgan studierte an der Universität von Edinburgh und arbeitete sechs Jahre lang im Gesundheitswesen, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit dem Marineingenieur Andrew hat sie drei Kinder, und die Familie lebt etwa die Hälfte des Jahres in Frankreich.

»Die kleine Bäckerei am Strandweg«, der erste Roman um Polly Waterford, stand wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team